Von Frauen für Frauen

INFORMATIONSVERANSTALTUNG/ Vorträge, Infostände und mehr rund um die Themen Frau, Ausbildung, Beruf, Kinderbetreuung gibt es am Montag, 9. Oktober im Rathaus Stadtbergen von 16 bis 19 Uhr.

Mit der Veranstaltung „Von Frauen für Frauen“ der Stadt Stadtbergen in Zusammenarbeit mit der Ansprechpartnerin für Frauen- und Gleichstellungsfragen Siegrid Hunger und der Gleichstellungsbeauftragten des Landkreises Augsburg Mathilde Weirather,
sind am 9. Oktober von 16 bis 19 Uhr im Rathaus Stadtbergen Frauen, Erziehende, oder Menschen mit Pflegeaufgaben oder Behinderte eingeladen, die eine Rückkehr in den Beruf planen oder auch eine Ausbildung absolvieren wollen. Hierzu konnte das bbz Augsburg, Katja Körner (mit manage it und startklar) als auch die beruflichen Fortbildungszentren (bfz), bib (mit smart im Beruf, digitale Medien, social media), Gabriele Reglin gewonnen werden.
Vor allem Menschen, die meist aus familiären Gründen keine Vollzeitausbildung machen können, finden an diesem Tag Beratungsangebote zur Ausbildung in Teilzeit.
Außerdem wird zur Elternzeit, dem Eltern- bzw. Erziehungsgeld durch das Zentrum Bayern Familie und Soziales informiert.
Unter den Infoständen ist auch die Berufsfachschule für Kinderpflegerinnen, Assistentinnen für Ernährung und Versorgung bzw. zur Diätassistentin, die Berufsfachschule für Altenpflegehilfe und das Jobcenter Augsburger Land mit Monika Tolle und Dr. Annette Rosch, von der Agentur für Arbeit (beide Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt) vertreten.
Vielen Frauen suchen aber auch nach Alternativen für die Kinderbetreuung, hier ist der Verein Tagesmütter-Augsburg Land e. V., als auch die Fachstelle für Kindertagesbetreuung des Landratsamtes eine gute Anlaufstelle. Für überlastete Mütter und Väter gibt es Informationen zu Mutter-Vater-Kind-Kuren in Einrichtungen des Müttergenesungswerks durch Evelyn Jonschel. Der Familienstütz- und Kontaktpunkt ist vertreten durch Sonja Cestonaro, oder auch das Netzwerk frühe Kindheit (Koki) vertreten durch Brigitte Maly-Motta und Simone Probst, bietet Erziehenden ebenfalls Hilfen an. Auch die Alleinerziehenden-Referentin Anne Kohler-Hoffmann der Frauenseelsorge ist vor Ort,
Da ein breites Publikum angesprochen werden soll, so Organisatorin Siegrid Hunger, werden interessante Vorträge zu den Themen „Jede Frau ist schön, Alltagsstyling mit Annabell Fiebiger, oder „Souveräner Auftritt und gute Selbstpräsentation“ mit Susanne Feile angeboten.
Dr. Annette Rosch bietet mit Susanne Feile einen Sketch zum Thema Gehaltsverhandlungen „Chef ich brauch mehr Geld“. Arne Hentschel von der Deutschen Rentenversicherung hält den Vortrag „Frau und Rente“, wie bin ich abgesichert? Monika Vogel wird mit ihrem Vortrag Anregungen geben, um gesund durch die Lebensmitte zu kommen und Gabriele Reglin und Herr Häussler vom BIB bieten einen Vortrag zu digitalen Medien in Beruf und Alltag, (smart im Beruf).
Fotografin Annabell Fiebiger will mit ihrer Fotoausstellung „Ungeschminkt“ eine Lücke schließen, um Frauen Mut zur eigenen Person machen.
Abgerundet wird der Frauentag durch eine Kinderbetreuung, ein kleiner Imbiss wird angeboten.
Ermöglicht wurde die Veranstaltung durch die Unterstützung der Gleichstellungsbeauftragten des Landkreis Augsburg Mathilde Weirather.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, der Eintritt ist frei. (si)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.