Nein zum Stillstand in Stadtbergen

Informationsveranstaltung von CSU, PRO Stadtbergen und Freie Wähler zum Bürgerentscheid am 12. Juni

Am Donnerstag, 12. Mai 2016 findet eine Informationsveranstaltung zum Bürgerentscheid am Sonntag, 12. Juni von CSU, PRO Stadtbergen und Freie Wähler Stadtbergen statt.
Die Initiatoren wollen über den am 12. Juni stattfindenden Bürgerentscheid zum geplanten Gewerbegebiet südlich der B300 aufklären. „Wir werden die falschen und irreführenden Aussagen der im Wesentlichen aus SPD und Grünen bestehenden Initiatoren gegen das Gewerbegebiet richtigstellen“, so die Vorsitzenden von CSU, PRO Stadtbergen und den Freien Wählern, Tobias Schmid, Günther Oppel und Alfred Hammel. „Wir sagen Nein gegen einen Stillstand in Stadtbergen. Die Argumente für eine Gewerbegebiet sprechen für sich“, so die Vorsitzenden des Befürworter-Bündnisses. „Denn ein maßvolles Gewerbegebiet an der B300 würde die freie Landschaft zwischen Stadtbergen und dem Bismarckturm kaum beeinträchtigen. Keine Wohngebiete würden mit zusätzlichem Verkehr belastet, da das Gewerbegebiet ausschließlich über die B300 angebunden würde“.

Neben Bürgermeister Paulus Metz und den Mitgliedern der Fraktionen von CSU/FW und PRO Stadtbergen berichtet der Stadtberger Unternehmer Carlo Wenig aus seinem Erfahrungsschatz. Dessen Unternehmen hat vor einigen Jahren die Weichen für die Zukunft mit dem Erwerb eines Grundstücks in Gersthofen gestellt.

Die Veranstaltung, zu der alle Bürgerinnen und Bürger sehr herzlich eingeladen sind, findet im Bürgersaal Stadtbergen (Am Hopfengarten 12) statt und beginnt um 19:00 Uhr. (si)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.