Große Erfolge im heimischen Becken für den TSG Stadtbergen: Bestzeiten und neue Zeitmessanlage

Die erfolgreiche Mannschaft der TSG Stadtbergen beim Stadtberger Mehrkampftag 2017

Bereits zum 7. Mal richtete die TSG Stadtbergen den Stadtberger Mehrkampftag am 23. April 2017 im Gartenhallenbad Stadtbergen aus. Anlässlich des 125-jährigen Vereinsjubiläums fand der Wettkampf erstmalig mit einer elektronischen Zeitmessanlage statt. 219 Aktive aus 15 Vereinen aus Schwaben und Oberbayern absolvierten zusammen 974 Starts.

Für die Mehrkampfwertung werden die besten Leistungen aus der Addition der erreichten Punkte über jeweils eine 50m-, 100m- und 200m-Strecke und 200m Lagen pro Jahrgang prämiert. Die TSG Stadtbergen selbst schickte eine 45-köpfige Mannschaft zusammen 251 Mal ins Wasser und stellte damit das größte Team-und das mit sehr großem Erfolg. Das Trainingslager in der ersten Osterferienwoche trug maßgeblich zum Erfolg bei. Mindestens jede zweite Zeit war eine Bestzeit.

Erfolge für TSG: Besser als im Vorjahr

Insgesamt wurden 133 Bestzeiten erzielt. Ebenso konnte die TSGler gleich fünf Mehrkampfsieger stellen. Dies war wiederum eine Steigerung gegenüber dem Vorjahr. Im Vorjahr kamen vier Mehrkampfsieger aus Stadtbergen. Es gewannen einen begehrten Glaspokal: Jacqueline Schneider (JG 1997 und älter), Franziska Kolb (JG 2007, Valentin Jawny (JG 2008), Maximilian Rechner (JG 2005) und Clemens Goldschmidt (JG 2007). Erfolgreichster TSG-Aktiver war wieder einmal Clemens Goldschmidt, der bei allen seinen 7 Starts den ersten Platz belegte.

Weiterhin konnten wieder drei Vereinsrekorde geknackt werden. Jacqueline Schneider konnte den bereits 26 Jahre alten Vereinsrekord über 50m Brust brechen und schraubte den Rekord auf 0:36,01. Jonas Vollmer, der bereits im vergangenen Jahr einen alten Rekord in seinen Besitz bringen konnte, schwamm gleich zwei Vereinsrekorde. Über 200m Rücken verbesserte er seinen im vergangenen Jahr aufgestellten Rekord abermals auf nun 2:26,32. Weiterhin schwamm er über 200m Lagen in 2:23,50 einen neuen Vereinsrekord. Auch dieser Rekord war bereits über zwei Jahrzehnte alt.

Qualifikation für Schwäbische Meisterschaften

Einige Aktive konnten sich auch noch für die Schwäbischen Meisterschaften am 6./7. Mai 2017 in Gersthofen qualifizieren. Ganz beachtlich ist auch, daß die TSG gleich 11 Aktive in den jüngsten Jahrgängen (2008 und 2009) an den Start schicken konnte.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.