Neue Gesichter im Führungsteam - Stadtberger TSG-Tennisspieler starten in neue Saison

Wurden von den Mitgliedern in den Vorstand gewählt: (von links) Michael Schaumberg, Cäcilie von Burgsdorff, Julia Tutschka, Robert Ottlik, Natalie Rebele, Karin Strauß, Stefanie Winkler, Anette Rieger und Kathrin Kratzer
Mit einem neu zusammengesetzten Führungsteam startet die Tennisabteilung der TSG Stadtbergen in die aktuelle Saison. Neue Gesichter gibt es bei gleich vier Ämtern. Der Vorsitzende ist dagegen ein alter Bekannter. Für weitere zwei Jahre wählten die Mitglieder Michael Schaumberg zum Abteilungsleiter – es ist seine dritte Amtszeit. Neuer Stellvertreter ist Robert Ottlik, der auf Sebastian Schäfer folgt.

Ebenfalls neu vergeben wurde das Amt des Kassenwarts. Nach über 20 Jahren in ehrenamtlicher Tätigkeit hatte Rudolf Feulner seinen Rücktritt erklärt. Seine Aufgaben übernimmt Cäcilie von Burgsdorff. Die Betreuung des Kinder- und Jugendsports ist künftig in den Händen von Karin Strauß und Julia Tutschka. Sie lösen Barbara Ottlik und Gabi Nießner ab, die das Amt zur Verfügung gestellt hatten. Neue Sportwarte sind Natalie Rebele und Stefanie Winkler. Das Amt der Schriftführerin übernimmt Anette Rieger von Nicola Winter. Pressebeauftragte bleibt Kathrin Kratzer.

Vor der Wahl des neuen Vorstands hatte Abteilungsleiter Schaumberg auf die vergangene Saison zurückgeblickt. Von der erfolgreichen Organisation des ersten Leistungsklassen-Turniers auf der Stadtberger Anlage bis hin zur reibungslosen Einführung eines Online-Platzbuchungs-Systems – die Bilanz des vergangenen Jahres fiel durchweg positiv aus. Zufrieden zeigte sich Schaumberg auch mit der Anzahl der Mitglieder, die seit Jahren in etwa konstant gehalten werden kann. Mit Beginn der neuen Freiluftsaison am 17. April starten in diesem Jahr rekordverdächtige zwölf Mannschaften in den Punktspielbetrieb – darunter allein sieben Kinder- und Jugendteams. Beim Blick nach vorne kündigte Schaumberg an, dieses Jahr zwei Leistungsklassen-Turniere in Stadtbergen anbieten zu wollen. Doch auch die Hobbyspieler, die keine Punktspiele absolvieren, sollen nicht zu kurz kommen. Auch 2016 werde es Spaßturniere wie das traditionelle Schleifchenturnier geben, so Schaumberg.

Info Am Samstag, 16. April, werden die Plätze fit für den Saisonstart gemacht. Alle Mitglieder sind eingeladen mitzuhelfen. Es können Arbeitsstunden abgeleistet werden. Mehr Informationen unter www.tsg-stadtbergen.de/tennis
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.