TSG Stadtbergen feiert 70 Jahre Vereinsfußball

Beim Holztorwart-Schießen winkte den Vereinen bis zu 500 Euro Preisgeld. (Foto: Anette Baer)
70 Jahre Vereinsfußball in Stadtbergen – dieses Jubiläum feierte die TSG ein ganzes Wochenende lang. Für Sportler wie Fans hatte die Abteilung ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt. Zum Auftakt der Veranstaltung, die unter der Schirmherrschaft von Bürgermeister Paulus Metz stand, trafen sich ehemalige Spieler und Funktionäre zu einem großen Altherren-Turnier. Am Ende konnte sich Leitershofen knapp vor Stadtbergen und Deuringen den Turniersieg sichern. Anschließend war der Nachwuchs an der Reihe. Vor großer Kulisse wurden die E- und F-Junioren-Turniere um den Augusta-Bank-Cup durchgeführt – mit jeweils zehn Mannschaften auf vier Spielfeldern. Bei den F-Junioren siegte der TSV Leitershofen, die TSG-Mannschaft belegte den 6. Platz. Bei den E-Junioren sicherten sich die Stadtberger beim Sieg des DJK Göggingen den 5. Rang. Zum Abschluss lieferten sich die ersten und zweiten Mannschaften aus Stadtbergen, Leitershofen, Deuringen und Bergheim spannende Duelle. Derbystimmung pur auf der Schulsportanlage. Bei den ersten Mannschaften ging die SpVgg Deuringen als verdienter Sieger hervor. Bei den zweiten Mannschaften holte sich die TSG Stadtbergen den Turniersieg. Auch neben den sportlichen Wettkämpfen war für die Besucher viel Unterhaltsames geboten – von der Hüpfburg bis hin zu kulinarischen Leckereien. „Wir bedanken uns bei allen helfenden Händen, ohne die wir dieses große Event nie hätten stemmen können“, sagte Abteilungsleiterin Anette Baer nach zwei spannenden Tagen, die ganz im Zeichen des runden Leders standen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.