Was Weihnachten und Fuball verbindet?

Stadtbergen: TSG Stadtbergen 1892 e.V. | Die berühmteste Geschichte darüber ist hundert Jahre alt. Sie handelt von britischen und deutschen Soldaten, die am Heiligabend 1914 die Waffen ruhen ließen, gemeinsam Weihnachtslieder sangen und später sogar Fußball spielten. Weihnachten als Friedensstifter, wenn auch bloß für Stunden. Weihnachten ist aber auch das Fest der Familie. Womit wir, um den Ball im Spiel zu halten, bei der Vereinsfamilie wären. Wohl nirgendwo wird die den Zusammenhalt fördernde Idee des Fußballs so eindrucksvoll demonstriert wie bei der TSG Stadtbergen. Und so feierten die I. und II. Mannschaft, die A-Jugendspieler, alle Jugendtrainer, Fans und Sponsoren am Samstag, den 17.12.2016 ihre Abschlussfeier im Schützenheim in der Gotenstrasse. Kulinarisch wurden wir wieder von der Metzgerei Schmid umsorgt. Einige Sponsoren waren anwesend, unter anderem auch Herr Mayr von der Antonius Apotheke. Geschenke konnten, dank einer Spende von Matthias Gruber, an alle verteilt werden. Höhepunkt war wie immer ein Film von „Filardi Films presents“ mit dem Thema: „Das Supertalent“, welcher die Lachmuskeln wie immer bis auf’s Äußerste reizte. Im Anschluss feierten wir noch ausgelassen bei der Familie Haidalin im Vereinsheim der TSG Stadtbergen. Auf folgende Termine möchte die Abteilung Fußball aufmerksam machen: Bayerische Hallenmeisterschaft der B-Jugend am 18.02.2017 mit Teilnahme vom FCA, außerdem unser eigenes Hallenturnier vom 24.02.2017 bis 26.02.2017. (aba)
Foto 1 Aktiven Trainer und Betreuer: Stefan Däubler (Trainer A2), Michael Däubler (Kapitän A), Stephan Schoder (Trainer A1), Ibo Argun (Kapitän I. Mannschaft), Anette Baer (Abteilungsleiterin), Klaus Raßhofer (Trainer II. Mannschaft), Markus Friedrich (Kapitän II. Mannschaft), Robert Walch (Trainer I. Mannschaft). Foto von Romy Schneider
Foto 2: Anette Baer mit (fast) allen Jugendtrainern und Jugendleiter Werner Schlosser (3. von links). Foto von Romy Schneider
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.