Nährstoffe für das Gehirn

Nährstoffe für das Gehirn
 

Das menschliche Gehirn ist nicht nur sehr komplex, sondern auch ein umfangreiches Instrument. Wir können die Leistung unseres Hirns zwar mit Dingen wie Meditation oder Mentaltraining gut trainieren, aber auch unsere Ernährung spielt eine wichtige Rolle. In der heutigen Zeit ist der Alltag stressiger und es wird eine hohe Leistungsfähigkeit abverlangt. Da das Gehirn niemals eine Pause einlegt, und auch nachts arbeitet, etwa um Erlebtes zu verarbeiten, benötigt es wichtige Nährstoffe. Dabei verbraucht das Gehirn alleine schon über 20 Prozent der Energie, die wir im Laufe eines Tages über die Nahrung aufnehmen.



Damit nicht nur die Denkleistung sondern auch die Konzentration gut funktioniert, ist eine gesunde und ausgewogene Ernährung wichtig.

Die wichtigsten Nährstoffe für unser Gehirn

Damit die Leistungsfähigkeit des Gehirns optimal funktioniert, sollte darauf geachtet werden, 5 wichtige Nährstoffe für das Gehirn regelmäßig über die Nahrung aufzunehmen. Neben den Nährstoffen ist es auch wichtig, genügend Wasser zu trinken, und einen gesunden Schlafrhythmus zu haben.

1. Kohlenhydrate

Kohlenhydrate werden von unserem Gehirn als wahre Alleskönner erkannt. Sie werden als Glukose im Körper gespeichert, und zählen zu den wichtigsten Nährstoffen. Sie liefern nicht nur Vitamine und Ballaststoffe, sondern sorgen auch für ein schnelles Denken. Besonders wichtig sind Kohlenhydrate, die in Getreide oder Kartoffeln und Gemüse stecken. Sie sorgen ebenfalls für einen regelmäßigen Blutzuckerspiegel und fördern die Konzentrationsfähigkeit.

2. Vitamine

Hier sollte auf den wichtigen ACE Mix wertgelegt werden, der unter anderem in Nüssen und Früchten steckt. Mit regelmäßiger Einnahme dieser Vitamine bleibt nicht nur der Körper, sondern auch der Kopf fit.

3. Koffein

Koffein ist ein mildes Anregungsmittel für Körper und Geist, und steckt in Kaffee und Tee, aber auch in exotischeren Lebensmitteln wie Guarana.

4. Omega-3-Fettsäuren

Die gesunden Fettsäuren sind nicht nur in Fisch, sondern auch in einigen Ölen enthalten. Sie tragen zu einer normalen Gehirnaktivität bei und sind besonders wichtig.

5. Sekundäre Pflanzenstoffe

Sie tragen durch ihre anti-oxidative Wirkung dazu bei, den natürlichen Alterungsprozess im Gehirn zu verlangsamen. Die wichtigen, bioaktiven Stoffe sind unter anderem in Spinat, Erdbeeren und Blaubeeren zu finden.

Auch andere Nährstoffe sind für eine gute Leistung des Gehirns wichtig. Dazu zählen neben Magnesium auch Phosphor, Vitamin B6 und B12 und Zink.

Mineralstoffe sind für die Leistungsfähigkeit des Gehirns wichtig

Keine anderen Nährstoffe nehmen so starken und direkten Einfluss auf die Leistung des Gehirns wie Mineralstoffe. Durch sie kann die Gehirnleistung auf unterschiedlichste Weise gefördert werden. Mineralstoffe sollten durch eine ausgewogene Ernährung aufgenommen werden, da sie vom Körper selbst nur in bestimmter Menge hergestellt werden können. Zu den wichtigen Mineralstoffen für das Gehirn zählen neben Calcium auch Magnesium, Zink und Eisen.
Sie fördern nicht nur ein leistungsstarkes Gedächtnis, sondern auch die Informationsübertragung und das Lernvermögen. Weiterhin bieten diese Nährstoffe optimalen Schutz vor freien Radikalen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.