25 Jahre Bauernmuseum

Foto: Foto Braun


Der Festgottesdienst in der Pfarrscheune eröffnet mit den Chören den Feiertag, bevor Pfarrer Gerd Sommerfeld, Bürgermeister Helmut König und der Vorsitzende des Landesverbandes, Gerhard Durst ihre Grußworte sprechen. Im Anschluss wird Peter Dorn einen Einblick in die Chronik des Museums geben - musikalisch untermalt vom Theilenhöfer Singkreis.

Um 11 Uhr öffnet dann der Kunst- und Handwerkermarkt seine Pforten: An gut 20 Ständen findet man Gartenartikel, Selbstgemachtes, Korbflechterei und vieles mehr. Ein ortsansässiger Hobby-Imker stellt seine Imkerei vor. Ab 11:30 Uhr kann man sich bei Schnitzel und Gewürzbraten stärken, ab 14 Uhr stehen frisch gebackene Küchle neben Kaffee und Kuchen auf der Karte, die Hüttenmusikanten aus Theilenhofen sorgen für gute Unterhaltung. Auch für die Kinder ist bestens gesorgt: Beim Ponyreiten, Luftballonwettbewerb und vielem mehr kommt garantiert keine Langeweile auf.

Natürlich kann auch das Museum selbst mit seinen zahlreichen Relikten besichtigt werden. Während des Jahres ist es immer am 1. Sonntag im Monat und an den Feiertagen von 14 bis 16 Uhr geöffnet. Der Markt endet um 17 Uhr. Der Obst- und Gartenbauverein e.V. Gundelsheim freut sich auf Ihren Besuch. (jf)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.