Atomkraftwerk Gundremmingen

Das Kernkraftwerk Gundremmingen steht im schwäbischen Landkreis Günzburg in Bayern. Das Kernkraftwerk Gundremmingen ist das leistungsstärkste deutsche Kernkraftwerk.

Das Kernkraftwerk hat als einziges Kernkraftwerk deutschlandweit noch zwei Reaktoren in Betrieb. Gundremmingen ist zudem der einzige noch betriebene Standort mit Siedewasserreaktoren.

Block B muss laut dem 2011 geänderten Atomgesetz spätestens Ende 2017 abgeschaltet werden, Block C spätestens Ende 2021.
1 Bild

Landtagsfraktion der Grünen kritisiert AKW-Betreiber: Anlage in Gundremmingen soll unzulässig viel Strom eingespeist haben

StadtZeitung Redaktion
StadtZeitung Redaktion | Augsburg - City | am 31.05.2017 | 97 mal gelesen

Die Fraktion der Grünen im Bayerischen Landtag wirft den Betreibern des Atomkraftwerkes Gundremmingen vor, die Reaktoren des größten Kernkraftwerkes Deutschlands innerhalb der vergangenen eineinhalb Jahre "regelrecht überheizt" zu haben. So äußert sich der Grünen-Energieexperte Martin Stümpfig gegenüber der Süddeutschen Zeitung. Die RWE, der Energiekonzern hinter Gundremmingen, weist diesen Vorwurf zurück: Es handele sich...

1 Bild

Sechs Jahre Fukushima: Gefahr Atomkraft gebannt? 1

Peter Rauscher
Peter Rauscher | Augsburg - City | am 11.03.2017 | 113 mal gelesen

Zum sechsten Jahrestag der Nuklearkatastrophe von Fukushima zieht Peter Rauscher – Vorsitzender der Augsburger Grünen Verbindungen zur Region Am 11. März 2011 kam es nach einem Seebeben zu einem katastrophalen Unfall in vier von sechs Reaktoren des Atomkraftwerkes Fukushima in Japan. Im Juni 2011 beschloss die Bundesregierung den Atomausstieg bis spätestens 2022. Das Atomkraftwerk Gundremmingen mit den Blöcken B und C...

1 Bild

Im AKW Gundremmingen kam es vor 40 Jahren zum schwersten Atomstörfall in der Geschichte Deutschlands

Janina Funk
Janina Funk | Altenmünster | am 13.01.2017 | 485 mal gelesen

In Block A des AKW Gundremmingen kam es vor 40 Jahren zu einem weitreichenden Störfall. Block B geht Ende des Jahres vom Netz. Es ist eisig kalt in der Region am 13. Januar 1977. Frost lässt die Isolatoren einer Hochspannungsleitung brechen. In Gundremmingen kommt es im Stromnetz außerhalb des Kraftwerks zu einem Kurzschluss. In Block A des AKW führt dies zu einem Fehler in der Regelung der Turbine, der Druck im...

1 Bild

Leck in Gundremmingen: Block C wird vorübergehend vom Netz genommen

StadtZeitung Redaktion
StadtZeitung Redaktion | Augsburg - City | am 09.01.2017 | 323 mal gelesen

Diese Woche wird der Block C des Kernkraftwerks Gundremmingen vom Netz genommen und für einige Tage ausgeschaltet. Grund dafür ist eine undichte Stelle an einem Ventilgehäuse im Sicherheitsbehälter. Das Kernkraftwerk war in der vergangenen Woche nach Abschluss des Brennelementwechsels wieder ans Netz gegangen und wurde über das Wochenende auf volle Leistung angehoben, um vorgeschriebene Prüfungen der Anlagentechnik...

1 Bild

Hinweise auf einen Brennelementdefekt in Gundremmingen: Block C wird über Weihnachten vom Netz genommen

StadtZeitung Redaktion
StadtZeitung Redaktion | Augsburg - City | am 07.12.2016 | 115 mal gelesen

Block C des Kernkraftwerks Gundremmingen geht für einen geplanten Brennelementwechsel vom Netz. "Mit diesem Brennelementwechsel können wir die Einsatzplanung für die vergangenen fünf Betriebsjahre von Block C auch unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten optimieren und den Brennstoff bis zum Laufzeitende bestmöglich ausnutzen", erklärt Michael Trobitz, technischer Geschäftsführer des Kernkraftwerks Gundremmingen in einer...

1 Bild

Augsburger Umweltausschuss blockt Atom-Beschluss ab

Janina Funk
Janina Funk | Augsburg - City | am 06.12.2016 | 329 mal gelesen

Ein Virus im AKW-Computer, die Verlängerung des Atommüll-Zwischenlagers, Zwischenfälle in den beiden Reaktorblöcken: Das Kernkraftwerk Gundremmingen produzierte in diesem Jahr nicht nur Strom, sondern auch einige Negativschlagzeilen. Sollte es im AKW zu einem Atomunfall kommen, wäre auch der Großraum Augsburg massiv betroffen, denn die Blöcke B und C liegen nur rund 40 Kilometer Luftlinie von der Fuggerstadt entfernt, und...

1 Bild

Schwere Zwischenfälle im AKW Gundremmingen: Das waren die Gründe

StadtZeitung Redaktion
StadtZeitung Redaktion | Augsburg - City | am 29.09.2016 | 366 mal gelesen

Der Umweltausschuss des Landtags hat sich am Donnerstag mit zwei Vorfällen im AKW Gundremmingen befasst. Die Staatsregierung gab einen Bericht zu den Ursachen von zwei Zwischenfällen im Jahr 2015 ab. Beide Male wurde menschliches Versagen als Grund genannt. „Der Mitarbeiter der irrtümlich statt der Druckluft des nicht laufenden Blocks B die Druckluft des laufenden Blocks C abgeschaltet hat, war ein Mitarbeiter einer...

1 Bild

Kernkraftwerk Gundremmingen: Revision in Block C muss früher beginnen

StadtZeitung Redaktion
StadtZeitung Redaktion | Zusmarshausen | am 30.06.2016 | 125 mal gelesen

Früher als geplant wird Block C des Kernkraftwerks Gundremmingen bereits am Dienstag, 5. Juli, zur diesjährigen Anlagenrevision mit Brennelementwechsel vom Netz genommen. Das teilte das Kernkraftwerk in einer Pressemitteilung mit. Hintergrund sei ein Zwischenfall, der Mitte Juni auftrat. Eine der acht Kühlmittelumwälzpumpen des Blocks wurden dabei wegen Störung in der Schmierölversorgung vorsorglich außer Betrieb genommen....

1 Bild

Atomkraftwerk Gundremmingen: Schwelbrand in Entsorgungsfass

StadtZeitung Redaktion
StadtZeitung Redaktion | Zusmarshausen | am 17.06.2016 | 190 mal gelesen

Im Kernkraftwerk Gundremmingen ist bereits am Montag ein Schwelbrand ausgebrochen. Der Brand wurde am Mittwoch den Behörden gemeldet. Eine Gefahr habe nicht bestanden, teilt der Betreiber mit. Im Technologiezentrum des Kernkraftwerks Gundremmingen ist es am Montag "zu einem kleinen Schwelbrand in einem Entsorgungsfass für Betriebsabfälle gekommen". Das schreibt der Kraftwerk-Betreiber in einer Pressemitteilung. Das...

10 Bilder

30 Jahre nach Tschernobyl, Gundremmingen sofort abschalten!

Peter Rauscher
Peter Rauscher | Augsburg - City | am 26.04.2016 | 127 mal gelesen

AKW Gundremmingen – gefährlich und alt Rund 700 Menschen demonstrierten am letzten Samstag für die baldige Abschaltung des Atomkraftwerks in Gundremmingen. Geplant ist, dass der Block B Ende 2017 und Block C Ende 2021 vom Netz gehen soll. Mitte der 1980er Jahre gingen beide Blöcke in Betrieb und sie sind mittlerweile alt und abgenutzt. Das AKW in Gundremmingen hat in den vergangenen vier Jahren mehr Störfälle gehabt, als...

1 Bild

Augsburgs Grüne fordern: Gundremmingen sofort abschalten!

Peter Rauscher
Peter Rauscher | Augsburg - City | am 19.04.2016 | 70 mal gelesen

Augsburgs GRÜNE rufen zur Anti-Atom-Demo am 23. April auf! Gundremmingen sofort abschalten! „In Irsching steht ein modernes Gaskraftwerk mit derselben Kapazität für Stromerzeugung weitgehend still und das AKW Gundremmingen wird künstlich am Leben erhalten. Dieses unnötige Risiko ist unverantwortlich“, so Peter Rauscher Vorsitzender der Augsburger GRÜNEN. „Im AKW Gundremmingen wird weiter hochradioaktiver Atommüll...

1 Bild

Atom-Kongress: Gefahr erkannt, Gefahr gebannt?

Christine Kamm
Christine Kamm | Augsburg - City | am 07.04.2016 | 43 mal gelesen

Augsburg: Hotel am alten Park | Die Atomkatastrophe von Fukushima im März 2011 hat eine Kehrtwende in der Atompolitik der Bundeskanzlerin ausgelöst. Die noch im Oktober 2010 durchgepeitschte Laufzeitverlängerung wurde wieder kassiert und auch die Kanzlerin kehrte mehr oder weniger zum langfristigen Atomausstieg der rot-grünen Koalition aus dem Jahr 2000 zurück. Im Bewusstsein vieler Leute ist damit die Gefahr gebannt. Statt 17 Reaktoren laufen in...

1 Bild

Gundremmingen – bis zu 20 Jahre alter Atommüll im Abklingbecken

Christine Kamm
Christine Kamm | Augsburg - City | am 07.04.2016 | 99 mal gelesen

In Gundremmingen werden die Abklingbecken zweckentfremdet. Verantwortungsloser Umgang mit Atommüll muss sofort beendet werden. 4.458 Brennelemente insgesamt; viele lagern dort bereits seit 1986 In Gundremmingen werden die Abklingbecken zweckentfremdet. Dies zeigt eine Anfrage der der Augsburger Grünen-Abgeordneten Christine Kamm. So lagern im Brennelementlagerbecken des Atomkraftwerks Gundremmingen, Block B (KGG B) 2.220,...

Weiterbetrieb bis Enddatum

StadtZeitung Augsburg
StadtZeitung Augsburg | Augsburg - City | am 28.06.2015 | 8 mal gelesen

Das Kernkraftwerk Gundremmingen wird nicht vorzeitig abgeschaltet. Damit es bis zum geplanten Enddatum weiter betrieben werden kann, wurde nun ein Kontingent an Reststrom von anderen Anlagen übertragen. Für die Zeit nach dem Ende der Stromproduktion gibt es bereits eine detaillierte Rückbau- und Personalplanung. Nach dem Atomgesetz wird die Laufzeit für jedes deutsche Atomkraftwerk nach der Strommenge bemessen, die es noch...