Internetbetrug

Ausflug zum Champions League Spiel nach Leipzig lohnte sich nicht

Florian Handl
Florian Handl | Treuchtlingen | am 08.12.2017 | 40 mal gelesen

Für drei Männer lohnte sich der Nikolausausflug zum Champions League Fußballspiel nach Leipzig am Mittwoch in doppelter Hinsicht nicht. Die drei Männer aus den Landkreisen Eichstätt und Weißenburg-Gunzenhausen, die Fans von Besiktas Istanbul, dem Gegner von RB Leipzig waren, der das Champions League Spiel mit 2:1 gewann, wurden bei der Einlasskontrolle am Stadion abgewiesen, da ihre Eintrittskarten als ungültig erkannt...

1 Bild

Internetbetrug mal anders herum

StadtZeitung Redaktion
StadtZeitung Redaktion | Friedberg | am 05.12.2017 | 33 mal gelesen

Ein unbekannter Täter hat auf einer Auktionsplattform einen Verkäufer in Friedberg durch gefälschte Bestätigungsmitteilungen betrogen. Üblicherweise kann man auf Auktionsplattformen im Internet Opfer eines Betruges werden, weil man den Kaufpreis vorab überweist und dann keine Ware bekommt. Diesmal war es genau anders herum. Ein 57-jähriger hatte ein hochwertiges Mountainbike zur Versteigerung eingestellt. Ein noch...

1 Bild

Polizei warnt: Angeblicher Microsoft-Mitarbeiter plündert Konten in Dinkelscherben

StadtZeitung Redaktion
StadtZeitung Redaktion | Dinkelscherben | am 02.12.2017 | 377 mal gelesen

Einen sehr kostspieligen Anruf haben Einwohner eines Ortsteils von Dinkelscherben erhalten. Ein angeblicher Mitarbeiter von Microsoft gab vor, sie vor einem Hackerangriff beschützen zu wollen. Tatsächlich hatte der Mann anderes im Sinn. Der Vorfall ereignete sich bereits am Donnerstag, die Polizei gab ihn aber erst am Samstag bekannt. Demzufolge wurden die Geschädigten aus einem Ortsteil von Dinkelscherben von einem...

1 Bild

Fakeshops: Onlineshops für betrügerische Zwecke

StadtZeitung Redaktion
StadtZeitung Redaktion | Friedberg | am 23.11.2017 | 19 mal gelesen

In den vergangenen Wochen kam es bei der Polizeiinspektion Friedberg fast täglich zu Anzeigen bezüglich sogenannter Fakeshops.  Bei Fakeshops handelt es sich um Verkaufsplattformen und Webseiten im Internet, die nur für betrügerische Zwecke angelegt werden. Die Schadenssummen bewegen sich bei den einzelnen Opfern zwischen 200 und 1.000 Euro, die Angebotspalette reicht von Fahrradanhänger über Smartphones und Drucker bis...

1 Bild

50-Jähriger zeigt Internetbetrüger an

StadtZeitung Redaktion
StadtZeitung Redaktion | Weißenburg | am 07.11.2017 | 41 mal gelesen

50-Jähriger kaufte sich einen Laptop für einen geringen Preis, dieser kam aber nie bei ihm an. In Gunzenhausen wurde ein 50-Jähriger Opfer eines Internetbetruges. Nachdem er das Gerät aber nicht erhielt, schrieb er dem Verkäufer nochmals eine Email. Dieser antwortete, er war im Krankenhaus und wird den Laptop aber demnächst verschicken. Laut Polizeibericht hat der Geschädigte den Laptop immer noch nicht erhalten und...

1 Bild

Teure Schnäppchen im Netz: Verbraucherzentrale Augsburg zieht Jahresbilanz

Svenja Fischer
Svenja Fischer | Augsburg - City | am 01.08.2017 | 80 mal gelesen

Es passiert ganz schnell: Das extrem günstige Angebot einer Designer-Handtasche lockt im Internet. Mit wenigen Klicks ist das schicke Teil gekauft und per Vorauskasse bezahlt – die Falle ist zugeschnappt. Denn in diesem Beispiel bekommt der Verbraucher die Ware entweder gar nicht oder in minderer Qualität zugesendet. Er ist auf einen sogenannten Fakeshop hereingefallen; und das vermeintliche Schnäppchen kommt ihn plötzlich...

1 Bild

50-Jähriger Gersthofer wird Opfer von Internet-Betrüger - Waren im Wert von 1000 Euro an alte Adresse in Friedberg geschickt

StadtZeitung Redaktion
StadtZeitung Redaktion | Augsburg - City | am 15.03.2017 | 48 mal gelesen

Tagtäglich erstatten Bürger bei der Polizei in Augsburg und Umgebung Anzeige wegen unterschiedlichen Internet-Betrügereien, sei es auf Auktionsplattformen, Kleinanzeigenmärkten oder Tauschbörsen. Die Betrüger „hacken“ die Benutzerkonten von unbescholtenen Bürgern und gehen mit den so erlangten Daten im World Wide Web einkaufen. Nicht schlecht staunte allerdings jetzt ein 50-jähriger Mann aus Gersthofen, der über...

1 Bild

Falscher Internethändler zu Jugendhaft verurteilt

StadtZeitung Augsburg
StadtZeitung Augsburg | Augsburg - City | am 23.02.2015 | 28 mal gelesen

350.000 Euro Schaden hat ein 19-Jähriger mit fingierten Internetverkäufen und Diebstählen angerichtet. Dafür ist er am Montag vor dem Augsburger Amtsgericht zu einer Jugendstrafe von zwei Jahren und sechs Monaten ohne Bewährung verurteilt worden. Als er 17 Jahre alt war, hatte der Angeklagte damit begonnen, Waren im Internet anzubieten. Diese existierten allerdings gar nicht. Er verhökerte unter anderem Brennholz für 8000...