Jobcenter

1 Bild

Das „GO IN“ – eine gute Adresse für anerkannte Flüchtlinge

Ingrid Strohmayr
Ingrid Strohmayr | Stadtbergen | am 11.05.2017 | 19 mal gelesen

Der wöchentliche internationale Integrationstreffpunkt, "GO IN", der jeden Donnerstag von 18.30 bis 21 Uhr im Pfarrsaal von St. Nikolaus durch die Flüchtlingshilfe Stadtbergen angeboten wird, kommt bei Flüchtlingen und Helfern gut an. Vor wenigen Tagen war der Geschäftsführer des Jobcenters Klaus Schmitz mit seinen Mitarbeiterinnen als Gesprächspartner auf der „Blauen Couch“ und gaben Auskunft über die Leistungen und...

Geänderte Öffnungszeiten Jobcenter Augsburger Land

Landkreis Augsburg
Landkreis Augsburg | Augsburg - Nord/West | am 12.12.2016 | 20 mal gelesen

Ab 1. Januar 2017 sind die Geschäftsstellen des Jobcenters Augsburger Land in Augsburg, Hermanstraße 11, und in Schwabmünchen, Fuggerstraße 10, zur persönlichen Vorsprache zu folgenden Zeiten geöffnet: Montag bis Freitag von 7.30 Uhr bis 12 Uhr und Donnerstag zusätzlich von 14 bis 17.30 Uhr. Außerhalb dieser Zeiten sind Vorsprachen nur nach Ter-minvereinbarung möglich.

1 Bild

Jobcenter Augsburg überlastet: Existenzen in der Warteschleife

StadtZeitung Augsburg
StadtZeitung Augsburg | Augsburg - City | am 26.02.2015 | 427 mal gelesen

Gestresste Mitarbeiter, wütende Kunden und verstärkte Sicherheitsvorkehrungen: Das Jobcenter Augsburg ist seit Januar komplett überlastet. Antragssteller müssen mindestens sechs Wochen auf Zahlungen warten. Ein Blick hinter die Kulissen. Ein großer Raum, hellbraune Holzstühle, aneinandergereiht an einem dunklen Metallgestell. Darauf sitzen Araber in Anzügen, dunkelhäutige Männer mit Schirmmützen und Frauen mit Kinderwägen....

1 Bild

Nach neun Jahren zurück im Arbeitsleben

StadtZeitung Augsburg
StadtZeitung Augsburg | Augsburg - City | am 18.12.2014 | 11 mal gelesen

Alleinerziehend, langzeitarbeitslos, längere Zeit krank, nicht aufgegeben und wieder einen Job gefunden: Mit diesen wenigen Worten lassen sich die vergangenen neun Jahre von Diana Meier (Name geändert) beschreiben. Seit einem Jahr hat die 40-Jährige eine Stelle als sozial-pädagogische Assistentin, zuerst 50 Prozent und nun 80 Prozent. Die Wahrscheinlichkeit ist somit hoch, dass sie und ihr Sohn von ihrem Gehalt leben...