Krieg

1 Bild

Friedensnacht Neusäß

StadtZeitung Redaktion
StadtZeitung Redaktion | Neusäß | am 17.11.2016 | 10 mal gelesen

Auch wenn die schreckliche Zeit schon viele Jahre zurückliegt, darf man die Opfer der Toten der beiden Weltkriege nicht in Vergessenheit geraten lassen. Zum Gedenken an die Gefallenen der Weltkriege und als Mahnung, es nicht noch einmal so weit kommen zu lassen, wird alljährlich am zweiten Sonntag des Novembers der Volkstrauertag begangen. Seit acht Jahren begeht die Stadt Neusäß diesen Gedenktag mit einer Friedensnacht...

1 Bild

Krieg und Frieden in der Unterkirche in Schwabmünchen

Ingrid Küchle
Ingrid Küchle | Schwabmünchen | am 16.11.2016 | 12 mal gelesen

Ein Friedensgebet zum Thema "Kriegsspuren - Friedensspuren" hatten Pax Christi und Christen der evangelischen und katholischen Gemeinde in Schwabmünchen organisiert. Kerzen als Symbole für Kriegsnachwirkungen und für Aktionen für den Frieden und eine Meditation zum Thema "Kriegsspuren", vorgetragen von Agnes Zimmermann und Christian Artner-Schedler halfen, das Thema zu veranschaulichen. Der Chor "Mosaik" aus Schwabegg...

9 Bilder

Witold Scibak. Als Zwangsarbeiter in Augsburg und Horgau. Zeitzeugengespräch.

Bernhard Dr. Lehmann
Bernhard Dr. Lehmann | Augsburg - Nord/West | am 11.04.2016 | 97 mal gelesen

Augsburg: Halle 116 | Witold Scibak: Zeitzeugengespräch. Als Zwangsarbeiter in Augsburg und Horgau. Dienstag, 26.April 2016. 86157 Augsburg, Karl-Nolan-Straße, Halle 116, 19 Uhr. Eintritt frei-Spenden erwünscht. Veranstalter: Erinnerungswerkstatt Augsburg und Gegen Vergessen-Für Demokratie Augsburg-Schwaben. Jahrzehntelang hat Witold Scibak die Auseinandersetzung mit seiner Vergangenheit gescheut, litt unter Albträumen und Schlaflosigkeit. Er...

12 Bilder

Witold Scibak: Als Zwangsarbeiter in Augsburg und Horgau. Zeitzeugengespräch.

Bernhard Dr. Lehmann
Bernhard Dr. Lehmann | Augsburg - Nord/West | am 11.04.2016 | 98 mal gelesen

Augsburg: Halle 116 | Witold Scibak: Als Zwangsarbeiter in Augsburg und Horgau. Zeitzeugengespräch. Dienstag, 26.April 2016. 86157 Augsburg, Karl-Nolan-Straße, Halle 116, 19 Uhr. Eintritt frei-Spenden erwünscht. Veranstalter: Erinnerungswerkstatt Augsburg und Gegen Vergessen-Für Demokratie Augsburg-Schwaben. Jahrzehntelang hat Witold Scibak die Auseinandersetzung mit seiner Vergangenheit gescheut, litt unter Albträumen und Schlaflosigkeit. Er...

2 Bilder

Sterben im Stellungskrieg

Siegfried P. Rupprecht
Siegfried P. Rupprecht | Buttenwiesen | am 28.03.2016 | 19 mal gelesen

Es begann mit einem heimtückischen Attentat auf den österreichisch-ungarischen Thronfolger Franz Ferdinand in Sarajewo. Kurz darauf froren die diplomatischen Beziehungen zwischen den mächtigsten Staaten Europas ein. Schlagworte wie Vergeltungsschlag und Bündnistreue kursierten. Anfang August 1914 marschierten deutsche Truppen in Luxemburg und Belgien ein. Der Erste Weltkrieg hatte begonnen. Eine kleine Ausstellung -...

1 Bild

Faszination Geschichte

StadtZeitung Augsburg
StadtZeitung Augsburg | Wertingen | am 21.10.2015 | 89 mal gelesen

Seit dem Studium bereits fasziniert Dr. Johannes Mordstein – seit sechs Jahren Stadtarchivar in Wertingen – das Heilige Römische Reich Deutscher Nation. Vor allem begeistern ihn die kleinen Herrschaftsgebiete. Jedes Dorf gehört zu einer anderen Herrschaft. Somit hat jeder Ort seine spezifische Geschichte, im Gegensatz zu den großen Flächenstaaten wie Preußen. So ist die Rechtssituation der Herrschaft Wertingen...

1 Bild

"Blutgeld" aus dem Krieg

StadtZeitung Augsburg
StadtZeitung Augsburg | Augsburg - City | am 03.05.2015 | 20 mal gelesen

In seiner neuesten Schau "Blutgeld" zeigt das Maximilianmuseum Augsburg andere und neue Aspekte der Stadtgeschichte. Die Medaillen aus der Zeit des Ersten Weltkriegs spiegeln die Propaganda mit ihrer Kampfverherrlichung und Kriegstreiberei wider. Die Exponate sind allesamt in Berlin von der Münzhandlung Ball gefertigt. Wie sie allerdings in den Besitz des Maximilianmuseums kamen, sei nicht dokumentiert, erklärte...

1 Bild

Granate tötet neun Menschen in Emersacker

StadtZeitung Augsburg
StadtZeitung Augsburg | Emersacker | am 15.04.2015 | 54 mal gelesen

Schrecklicher Vorfall in den letzten Kriegstagen in Emersacker unmittelbar nach der Besetzung tötete Dorfbewohner. Am Samstag, 18. April, wird den Opfern gedacht. Eine verirrte Granate der Amerikaner, die am 26. April 1945 im Raum Binswangen (Kreis Dillingen) abgeschossen wurde, tötete in den letzten Kriegstagen neun Menschen in Emersacker. In diesen Tagen ist es 70 Jahre her, dass die Gemeinde an die schrecklichsten...