PETA

People for the Ethical Treatment of Animals, abgekürzt PETA (englisch für „Menschen für den ethischen Umgang mit Tieren“), ist mit nach eigenen Angaben mehr als fünf Millionen Unterstützern weltweit die größte Tierrechtsorganisation. Sie finanziert sich fast ausschließlich über Spenden.

Die Organisation kämpft gegen Massentierhaltung, Pelztierhaltung, Tierversuche, Fleischindustrie und Tiere in der Unterhaltungsindustrie sowie gegen Angeln, Trophäenjagd, Tötung von Tieren, die als Schädling betrachtet werden, Hunde- und Hahnenkämpfe. Die kontroversen Kampagnen, die dazu eingesetzt werden, rufen teilweise heftige Kritik hervor. PETA wurde für ihre Unterstützung von Aktivisten kritisiert, die in Zusammenhang mit umstrittenen Gruppen wie der radikalen Animal Liberation Front stehen.
1 Bild

Weltstars posen für Peta - Tina Schüssler in aktueller Kampagne

Franz Schwendner
Franz Schwendner | Augsburg - City | am 28.07.2017 | 159 mal gelesen

Augsburg: Augsburg | Die Tierrechtsorganisation PETA wirbt seit Jahren erfolgreich mit den größten Stars weltweit und sorgen mit ihren Kampagnen für Schlagzeilen. Die Berühmtheiten sind Musiker, Schauspieler, Sportler oder Politiker. Sogar der Papst gibt seinen Namen für das Wohl der Tiere. Verschiedene Themen werden aufgegriffen. Zum Beispiel zeigt sich Sänger der Beatles Paul McCartney als glücklicher Veganer, Popstar Pink posiert ohne Kleidung...

PETA fordert Information statt Tierleid am Schmuttertal-Gymnasium in Diedorf

StadtZeitung Redaktion
StadtZeitung Redaktion | Diedorf | am 01.06.2017 | 28 mal gelesen

Das Schmuttertal-Gymnasium in Diedorf bietet seinen Schülern eine Angel-AG an. Die Tierschutzorganisation PETA hat die Schulleitung nun in einem Schreiben darum gebeten, die AG durch ein tier- und kinderfreundliches Angebot zu ersetzen. Außerdem schlägt die Tierrechtsorganisation einen kostenlosen Vortrag des Biologen Jonathan Balcombe über Fische vor. Balcombe ist Autor des New York Times Bestsellers "What a fish knows....

1 Bild

Tierquäler von Deuringen gesucht: Peta setzt 1000 Euro Belohnung aus und gibt Tipps für Pferdehalter

StadtZeitung Redaktion
StadtZeitung Redaktion | Stadtbergen | am 13.03.2017 | 129 mal gelesen

Ein Fall von Tierquälerei wurde kürzlich bei der Polizei in Pfersee angezeigt - die Tierrechtsorganisation Peta möchte nun bei der Suche nach dem Täter helfen und hat eine Belohnung von 1000 Euro ausgesetzt für Hinweise, die zum Täter führen. Der bislang unbekannte Täter hatte in Deuringen ein Pferd mit einem Messer verletzt, in der Nacht vom 7. auf den 8. März in der Kapellenstraße. Die circa 15 Zentimeter lange, tiefe...

PETA fordert Pferdekutschenverbot

StadtZeitung Augsburg
StadtZeitung Augsburg | Merching | am 29.06.2015 | 18 mal gelesen

Die Tierrechtsorganisation PETA Deutschland hat Landrat Klaus Metzger gebeten, ein Verbot von Pferdekutschen im Landkreis Aichach-Friedberg zu prüfen. Das teilte PETA mit. Erst kürzlich war ein 74-jähriger Mann in Merching bei einem Kutschenunfall tödlich verunglückt. Auf der Rückfahrt von einer Hochzeit touchierte die Kutsche mit einem Rad den Randstein, weshalb der Kutscher das Gleichgewicht verlor und vom Kutschbock...

1 Bild

Peta kritisiert Zoo Augsburg: Ärger um Giraffen

StadtZeitung Augsburg
StadtZeitung Augsburg | Augsburg - City | am 05.02.2015 | 107 mal gelesen

Die Tierschutzorganisation Peta hat einen ganz schönen Hals auf den Augsburger Zoo. Es geht um den Tod des Giraffenweibchens Luna. Sie ist bereits die vierte tote Giraffe im Tierpark in den vergangenen zwei Jahren. Peta fordert nun eine Untersuchung der Bedingungen im Giraffenhaus des Zoos, "die den Tod von Giraffen offenbar fördern", teilt die Organisation mit. Die Tiere bräuchten etwa einen rutschfesten Innenauslauf von...

Peta kritisiert die "Jagen und Fischen"

StadtZeitung Augsburg
StadtZeitung Augsburg | Augsburg - City | am 14.01.2015 | 24 mal gelesen

Am Donnerstag startet auf dem Messegelände wieder die Messe "Jagen und Fischen". Die Tierrechtsorganisation Peta erhebt nun schwere Vorwürfe und kritisiert die Messe scharf. "Hobbyjäger töten Tiere vornehmlich im Rahmen einer ,Freizeitbeschäftigung' und fügen den empfindsamen Lebewesen dabei häufig erhebliche Schmerzen zu", so Peta in einer Pressemitteilung. Obgleich die Jagd Studien und renommierten Wildbiologen zufolge...