Post SV

1 Bild

Streit um die Zuschüsse: Post SV will 2,1 Millionen Euro von der Stadt

Markus Höck
Markus Höck | Augsburg - City | am 12.10.2016 | 118 mal gelesen

Die Neubaupläne des Post SV Augsburg werden konkreter. Im Sportausschuss am Montag ging es um die Förderung durch die Stadt Augsburg. Sie schießt insgesamt 2,1 Millionen Euro zu und gewährt außerdem ein Darlehen über eine Million Euro. Damit ist die Fraktion der Grünen überhaupt nicht einverstanden. Die Kritik der Grünen entzündet sich zum einen an der Standortwahl. "Wir Grüne haben schon immer kritisiert, dass der Post SV...

3 Bilder

Streit um Sozialen Wohnungsbau

Hans Blöchl
Hans Blöchl | Augsburg - Nord/West | am 21.07.2016 | 198 mal gelesen

Zu teils heftigen Kontroversen kam es bei einer Veranstaltung der SPD zum Thema „Sozialer Wohnungsbau in Augsburg“ im Bürgerhaus Pfersee. Auf dem Podium diskutierten Marc-Dominik Hoppe von der städtischen Wohnungsbaugesellschaft WBG, dritter Bürgermeister Stefan Kiefer, Markus Deurer, Geschäftsführer des Pferseer Bauunternehmens Deurer, und der Vorsitzende der Bürgeraktion Pfersee, Dietmar Egger. Dabei prallten einige...

1 Bild

Streit um Post-SV-Gelände: Stadtquartier sticht Sportflächen

Janina Funk
Janina Funk | Augsburg - Nord/West | am 11.07.2016 | 349 mal gelesen

Ein neues Stadtquartier mit circa 440 Wohnungen, das Ganze im Grünen und mit "urbaner Anmutung" - das sehen die Pläne für das Stammgelände des Post SV im Stadtteil Kriegshaber vor. Bereits Ende 2014 hat der Sportverein dafür sein Grundstück an einen Investor verkauft: an den Seniorchef der Firma Dehner. Den entsprechenden Änderungs- und Aufstellungsbeschluss für den Bebauungsplan "Nördlich der...

Post SV sucht eine neue Bleibe

StadtZeitung Augsburg
StadtZeitung Augsburg | Augsburg - City | am 01.01.2015 | 14 mal gelesen

Vor den Feiertagen hat der Sportverein Post SV sein Grundstück in Kriegshaber verkauft. Der neue Eigentümer ist die Familie Weber, der der angrenzende Gartenmarkt gehört. Was mit dem Gelände nun passieren soll, ist noch nicht klar. Sicher ist nur, dass der Verein noch bis Ende 2016 das Areal nutzen darf. In den kommenden zwei Jahren muss der Verein also eine neue Bleibe finden. Geht es nach dem Präsidenten Heinz Krötz,...