Religionsfrieden

1 Bild

Gunzenhausen ehrt mit Andreas Osiander einen großen Sohn der Stadt

Klaus Heger
Klaus Heger | Gunzenhausen | am 02.12.2017 | 11 mal gelesen

Gunzenhausen: Osianderdenkmal | Andreas Osiander wurde am 19. Dezember 1498 in Gunzenhausen geboren, war ein großer Theologe und Reformator. Die Stadt Gunzenhausen errichtete nun auf Initiative von Bürgermeister Karl-Heinz Fitz ein Denkmal zu Ehren des berühmten Sohnes der Stadt, welches vor seinem Geburtshaus in der Rathausstraße 6 aufgestellt wurde. Nach seinem Theologiestudium in Ingolstadt wurde Osiander 1520 in Eichstätt zum Priester geweiht....

1 Bild

Bekenntnisse zur Friedensstadt - in der Straßenbahn

Tina Bühner
Tina Bühner | Augsburg - City | am 16.10.2017 | 37 mal gelesen

Augsburg: St. Ulrich und Afra | 7. Jahrestagung zum Augsburger Religionsfrieden am 23.10.: »Bekenntnisse zur Friedensstadt Augsburg – Vielfalt heute erleben« Straßenbahnfahrt durch Augsburg mit Tagung und Gespräch Der Augsburger Religionsfrieden vom 25. September 1555 ist Grundstein für Augsburgs historische Verpflichtung als Friedensstadt. Die Herausforderungen, die sich damals mit der friedlichen Koexistenz der beiden christlichen Konfessionen...

1 Bild

Streit um Augsburger Friedensfest: Zensur oder Kultur?

Markus Höck
Markus Höck | Augsburg - City | am 27.07.2017 | 128 mal gelesen

OB Kurt Gribl hatte am vergangenen Freitag kurzfristig verfügt, dass künftig die Programme zu Friedensfesten dem Kulturausschuss vorgelegt und von diesem beschlossen werden müssen. Am Dienstag nun diskutierte genau dieser Ausschuss über Sinn und Unsinn der Verfügung. Auslöser war ein Punkt aus dem aktuellen Rahmenprogramm zum Friedensfest. Thorwald Proll war am Sonntag zu einer Diskussion in die Kresslesmühle eingeladen und...

1 Bild

Friedensfest: Was Augsburger darüber wissen

StadtZeitung Redaktion
StadtZeitung Redaktion | Augsburg - City | am 19.07.2017 | 45 mal gelesen

Das Hohe Friedensfest am 8. August in Augsburg ist der weltweit einzige gesetzliche Feiertag, der nur in einer Stadt gilt. An diesem Tag feiert man die Religionsfreiheit der Evangelischen Christen nach der Unterdrückung zur Zeit des Dreißigjährigen Krieges. Es wurde erstmals im Jahr 1650 gefeiert, nachdem die Protestanten das Recht zur Religionsausübung und ihre Kirchengebäude wiedererlangt hatten. Innerhalb der Stadtgrenzen...