Schafe

1 Bild

Schafe in Heretsried ausgebüxt: Unbekannter machte sich an Zaun zu schaffen

StadtZeitung Community
StadtZeitung Community | Heretsried | am 22.11.2016 | 24 mal gelesen

Zwei Weidezäune schnitt ein Unbekannter vergangenen Samstag und Sonntag in Heretsried, im Fliederweg, durch. Die in der Umzäunung befindlichen sechs Schafe sollten ein unbebautes Grundstück abweiden, was womöglich dem Täter missfiel. Nachdem er auch noch der Strom am Viehweidezaun kappte, war der Weg frei für die Schafe, welche bei einem landwirtschaftlichen Anwesen aufgefunden wurden. Der Sachschaden am Viehweidezaun...

Zwei Zuchtschafe gerissen

StadtZeitung Redaktion
StadtZeitung Redaktion | Zusmarshausen | am 18.08.2016 | 6 mal gelesen

Auf einer Schafweide südwestlich von Neumünster wurden zwei Schafe vermutlich von einem streunenden Hund gerissen zwischen Mittwoch und Freitag, 10. und 12. August. Der Schaden dürfte sich auf 250 Euro belaufen. Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Zusmarshausen unter Telefon 08291/189 00. (pm)

5 Bilder

Hoch geschätzt, kurz gehalten

Vortrag/Beweidung als Landschafts- und Artenschutz „Tiere als Pflanzenschützer“ ist das Thema von Dr. Eberhard Pfeuffer vom Naturwissenschaftlichen Verein für Schwaben, das er im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Von Menschen und Tieren“ am Montag, den 07.03., von 19 – ca. 21 Uhr auf Gut Morhard in Wort und Bild vorstellt. Dabei gibt der bekannte Arzt und Naturkenner einen Überblick über Weidewirtschaft als traditionelle...

3 Bilder

Happy Birthday, liebe Lämmer

Familienausflug/Begegnung mit jungen Krainer Steinschafen Königsbrunn. 14 liebenswerte schwarz-weiße Lämmchen, darunter vier Zwillingspärchen, verstärken seit dem Jahreswechsel die kleine Schar der Krainer Steinschafe auf Gut Morhard. Alle sind wohlauf und guter Dinge. Auf noch staksigen Beinen erkunden sie neugierig die Welt, immer gut behütet von ihren aufmerksamen Müttern und den Tierpflegerinnen des...

Qualvoller Tod für 20 Schafe

StadtZeitung Augsburg
StadtZeitung Augsburg | Augsburg - City | am 28.07.2015 | 14 mal gelesen

Weil er mit einem stumpfen Messer, ohne vorherige Betäubung und Genehmigung 20 Schafe auf einem Hof bei Pöttmes geschächtet hat, um sie für eine islamische Feier zu verwenden, wurde ein gebürtiger Togoer aus dem Landkreis Augsburg zu einer Geldstrafe von insgesamt 7.200 Euro verurteilt. Der 47-Jährige, auf dessen Anwesen die Tiere qualvoll getötet wurden, erhielt eine härtere Strafe: Weil er bereits einschlägig vorbestraft...