Schmerzensgeld

1 Bild

Schmerzensgeld für Mord an Ursula Herrmann: Augsburger Landgericht will weitere Beweise

StadtZeitung Redaktion
StadtZeitung Redaktion | Augsburg - Süd | am 16.02.2017 | 96 mal gelesen

Seit mehr als 35 Jahren beschäftigt der Fall der entführten und ermordeten Ursula Herrmann die Justiz. War es zunächst der Prozess um den Mörder Werner Mazurek, klagt nun der Bruder des toten Mädchens auf Schmerzensgeld. Das Augsburger Landgericht hat im Schmerzensgeldprozess am Donnerstag noch kein Urteil gefällt. Es seien weitere Beweise vonnöten, entschied das Gericht. Im Juli sollen nun zwei Polizisten als Zeugen...

1 Bild

Polizistenmord vor Gericht: Sachverständiger soll Gutachten zu Panikattacken erstellen

Kristin Deibl
Kristin Deibl | Augsburg - City | am 11.01.2017 | 116 mal gelesen

Mehr als fünf Jahre ist es her, dass der damals 41-jährige Augsburger Polizist Mathias Vieth im Dienst erschossen wurde. Seine Kollegin, die bei dem Schusswechsel ebenfalls verletzt wurde, verklagt die beiden Täter Rudolf Rebarczyk und Raimund Mayr auf 40 000 Euro Schmerzensgeld. Der erste Verhandlungstag fand bereits im Dezember statt. Gestern entschied das Augsburger Landgericht, wie es weitergehen soll. Seit dem...

1 Bild

Vorsicht Glatteis: Nicht immer gibt es nach Stürzen Schmerzensgeld, entscheidet das Amtsgericht Augsburg

StadtZeitung Redaktion
StadtZeitung Redaktion | Augsburg - Süd | am 05.01.2017 | 151 mal gelesen

Immer wieder beschäftigen Klagen das Amtsgericht Augsburg, weil jemand auf Glatteis ausrutscht. Schadenersatz und Schmerzensgeld kann der Geschädigte aber nur dann verlangen, wenn derjenige, der für das Anwesen verantwortlich ist, seine Räum- und Streupflicht verletzt hat. Diese Pflicht gilt aber nicht uneingeschränkt. Nach der Rechtsprechung der Gerichte sind nur diejenigen Gefahren zu beseitigen, die für einen...

1 Bild

Sturz in der Tram: 60-Jährige verklagt Augsburger Verkehrsbetriebe

StadtZeitung Redaktion
StadtZeitung Redaktion | Augsburg - City | am 26.12.2016 | 511 mal gelesen

Gleich nach dem Einsteigen in die Straßenbahn passierte es: Die fast 60-jährige Frau wollte gerade ihren Fahrschein abstempeln, als der Fahrer der Tram wegen eines Autos bremste. Sie lag am Boden und hatte danach Prellungen an den Rippen und am Handgelenk. Nachdem sie knapp zwei Jahre später immer noch Schmerzen verspürte, wollte sie von den Verkehrsbetrieben 1700 Euro Schmerzensgeld. Ihre Klage vor dem Amtsgericht...

1 Bild

Schmerzensgeldklage nach Polizistenmord: Diana K. schildert vor dem Augsburger Landgericht ihre Belastungsstörung

Kristin Deibl
Kristin Deibl | Augsburg - City | am 20.12.2016 | 213 mal gelesen

Angst, Panikattacken, Erschöpfung und ein Knalltrauma – so schildert Polizistin Diana K. dem Gericht ihre Beschwerden. Fünf Jahre ist es nun her, dass ihr Kollege Mathias Vieth im Dienst erschossen wurde. Die Brüder Rudolf Rebarczyk und Raimund Mayr wurden für die Tat bereits zu lebenslänglichen Haftstrafen verurteilt. Doch K., die unter den Folgen der Tat noch heute leidet, verklagt die beiden nun auf 40 000 Euro...

1 Bild

Panikattacken nach Polizistenmord: Kollegin klagt vor dem Augsburger Landgericht auf 40.000 Euro Schmerzensgeld

Kristin Deibl
Kristin Deibl | Augsburg - City | am 19.12.2016 | 457 mal gelesen

Der Mord an dem damals 41-Jährigen Polizisten Mathias Vieth hat im Oktober 2011 ganz Deutschland erschüttert. Der zweifache Familienvater war während einer Verfolgungsjagd erschossen worden. Fünf Jahre später leidet seine Kollegin Diana K., die bei dem Schusswechsel ebenfalls verletzt wurde und einen schweren Schock erlitt, noch immer unter den psychischen Folgen und verklagt die beiden Täter nun auf 40 000 Euro...

1 Bild

Tinnitus nach Mordprozess: Michael Herrmann will Schmerzensgeld vom Mörder seiner Schwester

StadtZeitung Redaktion
StadtZeitung Redaktion | Augsburg - City | am 08.12.2016 | 339 mal gelesen

Augsburg (al) Die Entführung von Ursula Hermann vor 35 Jahren gehört wohl zu den spektakulärsten Kriminalfällen in der Bundesrepublik und beschäftigt die Justiz immer noch. Vom Mörder seiner Schwester will Michael Herrmann ein Schmerzensgeld in Höhe von 20 000 Euro. Darüber muss jetzt die Zivilkammer des Augsburger Landgerichts unter Vorsitz von Harald Meyer entscheiden. Der Täter wurde erst 2008 in Kappeln in...

1 Bild

Sturz auf nasser Treppe: Gericht spricht Mieter Schmerzensgeld zu

StadtZeitung Redaktion
StadtZeitung Redaktion | Augsburg - City | am 25.01.2016 | 233 mal gelesen

Der Sturz eines Mannes auf der nassen Treppe eines Mietshauses beschäftigte vor Kurzem das Augsburger Amtsgericht. Es gehört zu den Sorgfaltspflichten einer Reinigungsfirma, dass nach der Nassreinigung eines Treppenhauses für den Schutz der Anwohner gesorgt wird. Einen solchen Schutz ließ eine Reinigungsfirma in einem Mietshaus in Augsburg-Oberhausen vermissen. Nach der Reinigung wurde die Steintreppe rutschig...