Siedlerweg

1 Bild

Straßensanierung in der Firnhaberau: Lösung des Konflikts in Sicht?

Svenja Fischer
Svenja Fischer | Augsburg - City | am 28.06.2017 | 67 mal gelesen

Im Streit um die Straßenausbaubeiträge in Augsburg bahnt sich ein Kompromiss an. Weil die Stadt – wie vom Gesetzgeber verpflichtet – unter anderem für die geplante Straßensanierung des Siedlerwegs im Stadtteil Firnhaberau eine Beteiligung der Anwohner an den Kosten forderte, wollen sich diese im Verbund mit anderen Betroffenen mit einem Bürgerbegehren wehren. Die Stadt wolle den Anrainern nun entgegenkommen. Eine Lösung...

4 Bilder

Die „Revolution“ beginnt am Siedlerweg!?

Hans Blöchl
Hans Blöchl | Augsburg - Nord/Ost | am 31.03.2017 | 108 mal gelesen

Firnhaberauer Siedler initiieren Bürgerbegehren - sie wollen weniger Beiträge zahlen... Nein, als revolutionär sind sie wirklich nicht bekannt, die Siedler in der Firnhaberau. Sie gelten eher als etwas zurückhaltend um nicht zu sagen konservativ. Selten hört oder liest man von revolutionären Umtrieben, allein beim jährlichen Faschingsumzug wird der Bewohner der nördlichsten Ecke Augsburgs wird intensiver auch gegen die...

1 Bild

CSU will Konflikt am Siedlerweg entschärfen.

Hans Blöchl
Hans Blöchl | Augsburg - Nord/Ost | am 02.02.2017 | 234 mal gelesen

Der Konflikt um die Sanierung und damit verbundeneren Zahlungen von Straßenausbaubeträgen der Anwohner am Siedlerweg in der Firnhaberau hatte sich in der letzten Zeit verschärft. Die Sprecherin der Interessengemeinschaft „Siedlerweg“ Bettina Müller berichtete von einer ziemlich konfliktgeladenen Veranstaltung zum Thema. Nun versucht die CSU Firnhaberau die Wogen zu glätten. Sanierung soll aufgeschoben werden. In einem...

1 Bild

Keine Ruhe am Siedlerweg

Hans Blöchl
Hans Blöchl | Augsburg - Nord/Ost | am 12.01.2017 | 181 mal gelesen

Augsburg: Neuer Hubertushof | . Diskussionen um Kosten für die Straßensanierung gehen weiter. Schon seit längerem machen die Anwohner des Siedlerwegs in der Firnhaberau mobil. Mittlerweile haben sie sich in einer Interessengemeinschaft zusammengeschlossen um ihre Interessen besser vertreten zu können. Ihre Kritik richtet sich auch gegen die ihrer Ansicht nach zu starke Belastung der Straße durch die Busse der Stadtwerke. 2 Linien fahren derzeit durch...

Neue Namen

StadtZeitung Augsburg
StadtZeitung Augsburg | Augsburg - City | am 13.12.2014 | 12 mal gelesen

Haltestellennamen sollten eindeutig sein und im Stadtplan auffindbar. In der Regel wird eine Haltestelle deshalb nach der nächstgelegenen Querstraße benannt. Namen von Institutionen und Firmen sollten eigentlich vermieden werden, weil es hier immer wieder Wechsel gibt. In Augsburg wird es deswegen Änderungen geben. Die Haltestelle "Lechhausen Brücke" wird in "Ulrichsbrücke" umbenannt, die Haltestelle "Ulrichswerk" heißt...