Skateanlage

1 Bild

Budget bleibt gedeckelt

Siegfried P. Rupprecht
Siegfried P. Rupprecht | Gersthofen | am 28.06.2016 | 64 mal gelesen

Die von der Stadt Gersthofen geplante Skateanlage hat erneut zu Diskussionen geführt. In der letzten Sitzung des Sozial- und Ordnungsausschusses ging es einmal mehr ums Geld. So forderte die CSU-Stadtratsfraktion in einem Antrag unter anderem „Varianten zu erörtern, die innerhalb des bereitgestellten Budgets in der angestrebten Qualität umsetzbar“ seien. Das hieß: Die Skateanlage darf das im Haushalt veranschlagte Budget in...

2 Bilder

W.I.R. für billigere Skatebahn

Siegfried P. Rupprecht
Siegfried P. Rupprecht | Gersthofen | am 16.05.2016 | 74 mal gelesen

Nicht allen Mitgliedern im Gersthofer Stadtrat gefällt die teure Lösung der geplanten Skateanlage am Eichenlohweg mit fast 500.000 Euro Investitionskosten. Nun hat sich die zweitstärkste Fraktion im Gremium, W.I.R. (Wahl Initiative Richtungswechsel), zu Wort gemeldet. Aber auch der Jugendbeirat der Stadt legt eine Stellungnahme vor. Er spricht sich klar für den Bau des großen Konzepts aus. „Wir sind der Meinung, dass die im...

2 Bilder

"Geld wäre gut angelegt"

Siegfried P. Rupprecht
Siegfried P. Rupprecht | Gersthofen | am 08.05.2016 | 49 mal gelesen

Die größere und teurere Skateanlage in Gersthofen oder die kleinere und damit günstigere Variante? Die teurere und für 497.000 Euro veranschlagte Einrichtung würde dabei alle Altersstufen und Fähigkeitsklassen ansprechen. Bei der kleineren Anlage wäre dagegen eine Reihe von potenziellen Nutzern ausgegrenzt. Die StadtZeitung hat dazu einige Stimmen eingeholt. Stadträtin Julia Romankiewicz-Döll (Pro Gersthofen), die auch dem...

1 Bild

Hochwertiges hat seinen Preis

Siegfried P. Rupprecht
Siegfried P. Rupprecht | Gersthofen | am 08.05.2016 | 92 mal gelesen

Am Eichenlohweg in Gersthofen soll eine neue Skateanlage gebaut werden. Erwin Rechsteiner von Bowl Construction AG, der mit der Planung beauftragt wurde und bereits etliche derartige Einrichtungen im In- und Ausland erfolgreich realisiert hat, stellte das Konzept im Stadtrat vor. Fazit: Die Fraktionen waren sich einig darüber, dass gebaut werden solle. Einzig die prognostizierten Kosten in Höhe von 497.000 Euro bereiteten...