Brennendes Auto in Thierhaupten: Feuerwehr verhindert Waldbrand

Die Feuerwehr konnte einen Waldbrand noch rechtzeitig verhindern. (Foto: Archivbild / Symbolbild)

Eine Meldung über eine Rauchsäule in der Nähe des Weilers Weiden bei Thierhaupten erreichte am Donnerstagabend, gegen 19.15 Uhr, die zuständige Feuerwehrwache. Daraufhin rückten sofort mehrere Einsatzfahrzeuge aus.



In einem Waldstück fanden die Einsatzkräfte ein brennendes Auto vor. Doch der Feuerwehr war es möglich, ein Übergreifen auf den Wald, zu verhindern. Jedoch konnte eine Grünfläche nicht rechtzeitig gelöscht werden.

Das Ganze passierte, weil ein 28-jähriger stark alkoholisierter Autofahrer die Waldwege rund um Thierhaupten abfuhr. Aufgrund seines Zustandes saß er wohl mit seinem Fahrzeug auf einem Baumstumpf auf. Dieser Umstand und der Austritt von Motorflüssigkeiten aus dem heißen Motor führte zum Brand des Autos.
Laut der Polizei musste sich der Mann einer Blutentnahme unterziehen. "Der Führerschein wurde einbehalten. Der Gesamtschaden wird auf ungefähr 5000 Euro geschätzt", berichtet die Polizei in ihrer Pressemitteilung. (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.