Mitgliederhauptversammlung des Sportverein Thierhaupten

von links: Werner Mayr, Marika Mertl, Paul Kinlinger, Harald Förg, Christian Allmann, Melanie Eser
    Thierhaupten: Sportverein Thierhaupten | Vorstandsmitglied Paul Kinlinger eröffnete die Veranstaltung, begrüßte die Mitglieder, sowie Gemeinderatsmitglied Paul Heinrich und Ehrenmitglied Rosa Heinrich im Sportheim des Sportverein Thierhaupten. Etwas verspätet kam auch 1. Bürgermeister Toni Brugger dazu.

Nach einer Gedenkminute für die Verstorbenen berichtete P. Kinlinger über das vergangene Sportlerjahr. 1349 Mitglieder gehören dem Großverein in Thierhaupten an. Der Dank ging an alle Ehrenamtliche, sowie Gönner und Sponsoren. Er resümierte durch das Jahr, das auch die 50. Jubiläums-Festwoche beinhaltete, die finanziell und organisatorisch ein großer Erfolg war. 500 ehrenamtliche Helfer in 8.364 Stunden stellten sich zur Verfügung und garantierten den gewohnten reibungslosen Ablauf. Nach dem Fest ist vor dem Fest und so laufen bereits heute die Vorbereitungen für das Jahr 2018 in dem der Sportverein wiederum der Veranstalter der Festwoche sein wird.

Die Gemeinde und der SVT freuen sich, dass der Landkreis Augsburg Thierhaupten als Austragungsort für den Landkreislauf ausgewählt hat. Dringend nötig sind dazu noch Helfer für diese große aber auch großartige, über die Grenzen hinausreichende, Sportveranstaltung.

Neuerungen wie das erneute Bereitstellen von Sky, die Installation eines Defibrillationsgerät, das hoffentlich nie zum Einsatz kommt und die fortgeschrittenen Planungen für ein Soccerfeld von 30x15 m in Thierhaupten dürften viele Sportler erfreuen. Das Soccerfeld wird die enorm strapazierten Rasenflächen entlasten und ist von einer zeitgemäßen Fußballabteilung nicht mehr wegzudenken. Die Aschenbahn wurde entfernt, da sie sehr pflegebedürftig in keiner Relation zum Nutzen mehr stand.

Als Vorstand für Finanzen konnte Paul Kinlinger über die Entwicklung sehr positiv berichten. Ein gewinnbringender Bilanzabschluss und eine positive Gewinn- und Verlustabrechnung konnten erzielt werden. Mit diesem seit Jahren besten Ergebnis der Kassenführung verabschiedete sich Paul Kinlinger aus Altersgründen von seinem Amt.

Im Grußwort von 1. Bürgermeister Brugger war zu erfahren, dass es seit seinem Amtsantritt eine überaus gute Zusammenarbeit mit dem Sportverein und der Marktgemeinde Thierhaupten gab. Er lobte und bedankte sich für den großen Beitrag den der Sportverein leistet, der u.a. zur Gesundheit und guten sozialen Gesellschaft in der Gemeinde beiträgt. Ob Soccerfeld, Landkreislauf, Festwoche in 2018 oder die Planung eines vernünftigen Sportheimneubaus, zu all‘ dem sind auch künftig verantwortungsvolle Leistungsträger von Nöten.

Dann übernahm Fußball-Abteilungsleiter Richard Mayr das Wort und richtete zuerst seinen Dank an die vielen Helfer über das ganze Jahr. Fußball ist eine Sprache die jeder spricht. Es ist die aktivste Abteilung, was Ehrenamt angeht. Trainer konnten gefunden und wieder verpflichtet werden. Er berichtete vom Ablauf des Fußballjahres. So richtige Pausen gibt es eigentlich während des Jahres nicht, meinte er. Ob die Jugend beim 38. Fußball-Schüler-Hallenturnier, das immer sehr gerne und zahlreich angenommen wird und viel Spaß bereitet, über die aktiven Senioren bis hin zu den erfolgreichen Mädels, bot auch 2016 das Jahr über ein volles und abwechslungsreiches Programm. Voller Betrieb herrscht ab April und im Juli beginnen bereits die Vorbereitungen zur nächsten Saison, die ab September schon wieder zum Laufen kommt. Mit 17 Mannschaften, 50 Trainern, 300 Spielen, 740 Trainingseinheiten und 4.200 Trainerstunden hatten die Verantwortlichen alle Hände/Füße voll zu tun. Etwas Sorgen bereitete die 1. Mannschaft, die z.B. durch Krankheit etwas vom Pech verfolgt war. R. Mayr ist jedoch zuversichtlich, dass sich das nun bald wieder ändern wird.

Für Abteilungsleiter Pierre Lutz berichtete Anton Rosa aus der Tennisabteilung über eine gute Nachwuchsentwicklung Es gibt neben drei Mannschaften und wieder eine Juniorenmannschaft. In der letzten Saison wurde ein „Tag des Tennis“ mit einen Schaukampf der Trainer zur Eröffnung von 2016 durchgeführt. Die Vereinsmeisterschaft zeichnete sich mit einer Rekordbeteiligung aus, aus der Andreas Gottlob als Vereinsmeister hervorging. Die Abteilungs-Neuwahlen ergaben u.a. als Leiter erneut Pierre Lutz und Anton Rosa als Stellvertreter.

In der Skiabteilung war im Winter die Skigymnastik mit 15 Übungsabenden geboten. Anton Rosa als Leiter konnte eine gute Teilnahme an den schon traditionell gewordenen Skifahrten verzeichnen. Bereits seit 30 Jahren werden diese 2-Tage und Tagesfahrt durchgeführt.

Die Turnabteilung erfreut sich großer Beliebtheit. Abteilungsleiterin Renate Allmann berichtete, dass alle Angebote sehr gut angenommen werden. Da alle zur Verfügung stehenden möglichen Hallen voll ausgebucht sind, können im Moment keine weiteren Angebote des SVT gemacht werden. Im Jahr 2016 nahmen die Übungen für die Festwoche großen Raum ein. Viele Kinder nahmen am Festumzug teil und auch der Kinderfasching war sehr gut besucht.

Hans-Peter Blasel gab einen informativen Überblick über die Schachabteilung. Aktuell sind drei Mannschaften auf Kreisebene. Das Training von Marco Otte wird sehr gut angenommen. Auch Neuzugänge konnte die Schachabteilung verzeichnen. Als neuen Jugendleiter konnte Josef Lösch gewonnen werden. Als Leiter der Abteilung wurden Hans-Peter Blasel und Gerhard Regeler gewählt.

Die Revision befand alles in bester Ordnung, alles wurde ordentlich gebucht und erledigt. Dem Antrag zur Entlastung der Vorstandschaft aller Organe und der Vereinsführung wurde einstimmig stattgegeben. Neben dem sportlichen Angebot waren auch die verschiedenen geselligen Angebote informativ und abwechslungsreich. Der Dank ging an die Gemeinde Thierhaupten, sowie besonders an alle ehrenamtlich Tätigen.

Dieses Jahr standen Neuwahlen an, was nicht leicht zu bewerkstelligen war. Paul Kinlinger schied aus Altersgründen als Vorstand aus, konnte seine Geschäfte jedoch an Melanie Eser und Karin Künzel übergeben. Die Positionen des Vorstandes Verband/Abteilungen, Schriftführers und des Beisitzers müssen noch überbrückt werden, da sich keine Ehrenamtler bis dato finden lassen konnten.

Gewählt werden konnten: Vorstand Technik/Anlagen Werner Mayr, Vorstand Öffentlichkeitsarbeit Marika Mertl, Vorstand Finanzen Melanie Eser, Vorstand Veranstaltungen Christian Allmann, außerdem wurden gewählt Gesamtjugendleiter Martin Wiedemann, 2. Kassier Karin Künzel, Ehrenamtsbeauftragter Harald Förg, , Sponsorenwart Markus Gottwald, Pressewartin Hildegard Steiner, Revisoren Markus Gottwald und Jürgen Küfner.

Am Schluss der Veranstaltung nahm Ehrenamtsbeauftragter Harald Förg zahlreiche Ehrungen vor. Der Dank ging an langjährige Mitglieder für 30/40 und 50 Jahre Mitgliedschaft, im Besonderen an Josef Gottwald. Paul Kinlinger verabschiedete sich als Finanzverantwortlicher. Er betreute 25 Jahre das Finanzwesen im Verein, von insgesamt 33jähriger Tätigkeit in verschiedenen Bereichen. Er bedankte sich bei allen für die gute Zusammenarbeit, versicherte, dass er auch weiterhin dem Verein gerne mit Rat und Tat zur Seite stehen wird.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.