Nach Disco-Besuch in Nürnberg: Treuchtlingerin übergibt sich im Taxi und bezahlt nicht

Eine 32-jährige Treuchtlingerin ließ sich von einer Diskothek in Nürnberg mit dem Taxi nach Hause fahren. Unterwegs hat die Dame dann ins Taxi erbrochen.

Nachdem sie kein Geld mehr einstecken hatte wollte sie im Haus Geld holen. Offenbar aufgrund ihrer Alkoholisierung ist die 32-Jährige auf den Fußboden der Wohnung in einer Pfütze ihres eigenen Erbrochenem eingeschlafen. Nachdem der Taxifahrer umsonst wartete rief er die Polizei. Die 32-Jährige hatte jedoch vergessen die Wohnungstüre zu schließen, worauf die Beamten dann die Wohnung betraten. Nach dem Wachrütteln kratzte die Frau noch 75 Euro in der Wohnung zusammen.

Die Personalien - für weitere Forderungen durch das Taxiunternehmen - und die 75 Euro wurden dem Taxifahrer übergeben. Ein Zahlungswille bei Fahrtantritt war dem Anschein nach gegeben, so dass der 32-Jährigen kein versuchter Betrug unterstellt werden kann.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.