10 000 Euro Spende für den Burgverein

Spendenübergabe vor der historischen Kulisse der Treuchtlinger Burgruine - die indirekt begünstigter der Spende ist. Foto: Astrid Baumgärtl

Die Stiftungsverwaltung der Wilhelm und Christine Hirschmann Stiftung unterstützt die Sanierungsarbeiten im Jahr 2018 der Fördergemeinschaft Burg Treuchtlingen e.V. (Burgverein) mit einem Betrag von 10 000 Euro. Der Scheck wurde vergangene Woche an den 1. Vorsitzenden, Treuchtlingens Erster Bürgermeister Werner Baum, der Fördergemeinschaft Burg Treuchtlingen e.V. überreicht. Zweck der Stiftung ist die Förderung der Kunst, der Denkmalpflege, der Literatur und Bildung vorwiegend im mittelfränkischen Raum.

40 Jahre Einsatz für die Burgruine

Seit mehr als 40 Jahren setzt sich der Burgverein für die Erhaltung und Sanierung der Burgruine Treuchtlingen ein. Die Wilhelm und Christine Hirschmann Stiftung würdigt die Leistungen des Vereins zur Erhaltung eines der bedeutendsten Baudenkmäler der Stadt Treuchtlingen in besonderer Weise.

Besuchermagnet Burgruine

Mit viel Leidenschaft und ehrenamtlichen Engagement ist es den Vereinsmitgliedern, um den 1. Vorsitzenden Werner Baum, gelungen den Grundriss der Burganlage aus dem 15. Jahrhundert wieder erkennbar zu machen.

Die Burgruine ist somit für alle Besucher zu einem besonderen Ausflugsziel geworden. Vom Aussichtsturm bietet sich ein sehr schöner Ausblick über die Ruine und die zu Füßen des Burgbergs liegende Stadt.

(pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.