Auf der Freilichtbühne wird kräftig gewerkelt

Unser Foto zeigt einen Teil der fleißigen Helfer bei den Arbeiten auf der Villenbacher Freilichtbühne: (von links) Helmut Käßmair, Martin Baumeister, Christian Bader, Josef Dippel und Mathias Wagner. Foto: Ohnheiser

Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus. So werden auch heuer wieder umfangreiche Vorbereitungen auf und neben der Freilichtbühne in Villenbach getroffen. Bis zur Premiere des Filmklassikers „Die Drei von der Tankstelle“ am Freitag, 8. Juli, wird auf dem idyllischen Bühnengelände gesägt, geschraubt, gehobelt und gehämmert.

Auch das Nähen der Kostüme ist ebenso in vollem Gange wie die Proben der Darsteller, das Üben der Tanzeinlagen und das Einstudieren der Oldies aus dem Filmklassiker durch den Theaterchor.
Das Bühnenstück handelt von drei Freunden, die eine Tankstelle und gemeinsam durch dick und dünn gehen. Doch sie verlieben sich alle in dasselbe Mädchen. Turbulenzen und Verwicklungen sind so vorprogrammiert. Der Film dazu entstand 1930 mit Willy Fritsch, Oskar Karlweis und Heinz Rühmann in den Hauptrollen. 1955 wurde die Musikkomödie unter dem gleichen Titel mit Adrian Hoven, Walter Müller, Walter Giller und Germaine Damar neu verfilmt.

Beste Unterhaltung

Mit diesem Stück sei beste Unterhaltung garantiert, verspricht die Villenbacher Theatergruppe. Schon bei den ersten Klängen des Ohrwurms „Ein Freund, ein guter Freund“ werde die Erinnerung an den Film wach. (ohn/spr)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.