92 Personen suchen Elfjährigen aus Walkertshofen

Der Junge wurde schließlich im Gebüsch entdeckt. (Foto: Christoph Maschke)


Nach einem Streit hat ein Elfjähriger aus Walkertshofen sein Elternhaus verlassen. 92 Polizisten und Feuerwehrmänner suchten den Jungen.

Am Sonntagabend wurde die Polizeiinspektion Schwabmünchen verständigt, dass der elfjährige Junge die elterliche Wohnung nach einem Streit verlassen habe und seitdem abgängig sei. Nachdem laut Polizei die ersten routinemäßigen Überprüfungen negativ verliefen, wurde unter der Leitung des Außendienstleiters des Polizeipräsidiums Schwaben/Nord eine groß angelegte Suchaktion eingeleitet. Es nahmen fünf Polizeistreifen und die Freiwilligen Feuerwehren von Walkertshofen, Langeneufnach und Grimoldsried teil. Ferner waren mehrere Trupps mit Flächensuchhunden eingesetzt. Insgesamt waren 92 Personen bei dem Einsatz beteiligt.

Gegen 0.53 Uhr entdeckte die Feuerwehr den Jungen in einem Gebüsch. Zu diesem Zeitpunkt war der Elfjährige bei knapp 2 Grad minus bereits 6,5 Stunden abgängig. Leicht unterkühlt und in psychisch labilen Zustand konnte er in ärztliche Behandlung gebracht werden. (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.