Hinterhältiger Anschlag: Unbekannter streut Glasscherben auf den Barfußpfad in Wehringen

Ein Unbekannter hat Glasscherben auf den Barfußpfad in Wehringen gelegt. (Foto: zimmytws-123rf.de/Symbolbild)

Besonders hinterhältig hat ein bislang unbekannter Täter in Wehringen gehandelt: Er sabotierte den Barfußpfad, indem er Glasscherben auslegte - offenbar in der Hoffnung, dass sich andere Leute verletzen sollen.

Die Freizeitanlage westlich der Gemeinde besteht aus verschiedenen Feldern mit unterschiedlichen Füllungen, über die barfuß gegangen werden kann. Eines dieser Felder ist bislang mit Sicherheitsglasbruch gefüllt gewesen und konnte ohne Verletzungsgefahr betreten werden.

Wie nun festgestellt werden musste, wurden in dieses Feld im Zeitraum vom 14. bis 17. Juli mutwillig Scherben aus Weißglas gelegt. "Diese waren optisch vom Sicherheitsglasbruch kaum zu unterscheiden und dazu geeignet Schnittwunden zu verursachen", schreibt die Polizei in ihrem Bericht. Sie geht derzeit davon aus, dass der Täter in Verletzungsabsicht handelte, wenngleich bislang noch keine Geschädigten bekannt sind.

Die Polizei Bobingen ermittelt daher wegen gefährlicher Körperverletzung und bittet Geschädigte oder mögliche Zeugen sich unter Telefon 08234/9606-0 zu melden.

Die Gemeinde Wehringen hat bereits auf den Vorfall reagiert und wird zukünftig kein Feld des Barfußpfads mehr mit Sicherheitsglasbruch befüllen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.