Zaun demoliert, Außenspiegel gestreift: Polizei Bobingen stellt wegen Alkohol am Steuer Führerscheine sicher

Die Bobinger Polizei musste am Wochenende viele Führerscheine sicherstellen. (Foto: Christoph Maschke)


Wegen Alkohol am Steuer mussten am Wochenende gleich drei Fahrzeugführer ihren Führerschein abgeben. Das teilte die Polizei Bobingen mit.

Am Samstag gegen 17.20 Uhr war eine 53-jährige Frau aus dem südlichen Landkreis Augsburg mit ihrem Wagen auf der Frühlingstraße in Wehringen unterwegs. Dabei geriet sie mit ihrem Auto so weit nach rechts, dass sie in Folge zwei Gartenzäune beschädigte. Ein Zeuge verständigte die Polizei. Eine Streifenbesatzung konnte die Autofahrerin, die sich von der Unfallstelle entfernt hatte, in der Herbststraße antreffen. Die Ursache für den Verkehrsunfall war schnell klar. Der Alkotest ergab über 1,6 Promille. Die Polizei veranlasste eine Blutentnahme und stellte den Führerschein sicher. Der Gesamtsachschaden an den Zäunen und am Wagen liegt bei mindestens 6000 Euro.

Am Sonntag gegen 1.05 Uhr kontrollierte die Streifenbesatzung der PI Bobingen auf der Verbindungsstraße Königsbrunn/Bobingen einen 52-jährigen Autofahrer aus Königsbrunn. Ein Alkotest ergab über 1,7 Promille. Auch musste die Polizei eine Blutentnahme veranlassen und den Führerschein sicherstellen.

Verkehrsunfall beim Überholen zwischen Inningen und Bobingen

Ebenfalls am Sonntag um 23.45 Uhr musste ein 47-jähriger Autofahrer aus Bobingen seinen Führerschein abgeben. Beim Überholen auf der Staatsstraße 2035, zwischen Augsburg-Inningen und Bobingen, streifte er mit seinem rechten Außenspiegel den Außenspiegel des Überholten. Die Streife traf den Unfallverursacher Zuhause an. Auch hier war das Ergebnis beim Alkotest über 1,7 Promille.

Zusätzlich ereigneten sich in Königsbrunn und Bobingen am Wochenende acht Verkehrsunfälle mit Sachschäden. Die jeweiligen Blechschäden an den Fahrzeugen waren laut Polizei allerdings gering. (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.