Checkliste zum Jahresende ‐ so einfach gibt es Geld!

Die Lohi in Weißenburg informiert:

Zwischen Weihnachtsmarktbesuchen, Weihnachtsfeiern und Shopping‐
Rausch sollte die Steuererklärung kurz vor Jahresende nicht aus den Augen verloren
werden. „Nur noch wenige Tage verbleiben bis zum Jahreswechsel und dann sind
möglicherweise einige Steuervorteile, Prämien oder Zulagen für immer verschenkt“, darauf
weist Birgit Schußmann, Beratungsstellenleiterin der Lohi (Lohnsteuerhilfe Bayern e. V.) in
Weißenburg hin.

Die Lohnsteuerhilfe Bayern stellt kurzerhand noch eine Checkliste zur Verfügung, anhand
der jeder überprüfen kann, was für ihn in Frage kommt, um kein Geld zu verschenken.
To‐do‐Liste bis zum 31.12.2017 für Steuerzahler:

1. Heirat bis zum 31. Dezember bringt ein rückwirkendes Ehegattensplitting für 2017. Bei
Partnern mit stark unterschiedlichen Einkommen ist das lukrativ.
2. Kindergeldantrag rückwirkend stellen und Kindergeld für bis zu vier Jahre rückwirkend
erhalten. Ab 2018 ist das nur mehr für sechs Monate rückwirkend möglich.
3. Prüfen, ob die Abgabe einer freiwilligen Steuererklärung eine Rückerstattung bringt. Die
Abgabefrist für das Jahr 2013 endet am 31.12.2017.
4. Antrag auf Wohnungsbauprämie 2015 bei der Bausparkasse sichern.
5. Antrag auf Arbeitnehmersparzulage für 2013 bei vermögenswirksamen Leistungen bis
31.12.17 stellen.
6. Antrag auf Riester‐Zulage 2015 nicht vergessen, sofern kein Dauerzulagenantrag vorliegt.
7. Riester‐Vertrag noch schnell abschließen und Boni für das gesamte Jahr 2017 mitnehmen.
8. Gab es eine Gehaltserhöhung? Dann die Beiträge für den Riester‐Vertrag unbedingt
anpassen, sonst gibt es keine oder geringere Zulagen.
9. Wurde die Steuererklärung bei Pflichtabgabe bisher nicht abgegeben und wird eine
Erstattung erwartet, muss sie für 2010 allerspätestens am 31.12.2017 eingegangen sein,
sonst verfällt die Erstattung für 2010.

Es kann sich also lohnen, sich in der Adventszeit um seine Finanzen zu kümmern und das eine oderandere noch bis zum Stichtag 31.12.2017 zu erledigen.

Mehr Infos gibt es in den Beratungsstellen der Lohi und unter www.lohi.de

Lohi ‐ Lohnsteuerhilfe Bayern e. V.

Die Lohi (Lohnsteuerhilfe Bayern e. V.) mit Hauptsitz in München wurde 1966 als
Lohnsteuerhilfeverein gegründet und ist in rund 330 Beratungsstellen bundesweit aktiv. Mit
über 600.000 Mitgliedern ist der Verein einer der größten Lohnsteuerhilfevereine in
Deutschland. Die Lohi zeigt Arbeitnehmern, Rentnern und Pensionären – im Rahmen einer
Mitgliedschaft begrenzt nach § 4 Nr. 11 StBerG – alle Möglichkeiten auf, Steuervorteile zu
nutzen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.