Die Balkanroute im Focus - Fotovortrag in Weißenburg


Ein Fotovortrag von Erik Marquardt über die Balkanroute bildet den Auftakt für eine neue Veranstaltungsreihe im CVJM-Weißenburg. Unter dem Motto halb-Acht soll es künftig in unregelmäßigen Abständen verschiedene Angebote für interessierte junge Menschen geben. Los geht es am Dienstag, 22. November, um 19.30 Uhr.

Obwohl der Begriff "Balkanroute" inzwischen fast schon etwas gestrig anmutet und meist mit vergangenen Ereignissen in Verbindung gebracht wird, hat dieser nichts von seiner Aktualität eingebüßt. Laut Veranstalterangaben geht es doch auch grundsätzlich darum, wie zivilisierte Länder mit den vor Not und Verfolgung geflüchteten Menschen umgehen wollen. Um sich überhaupt einmal sachkundig zu machen, was auf der Flüchtlingsroute passiert ist bzw. sich dort aktuell noch abspielt, hat der CVJM einen kompetenten Referenten eingeladen. Über ein Dutzend Mal war Erik Marquardt mit seiner Kamera seit August 2015 auf der Fluchtroute über den Balkan unterwegs. Er hat dabei den Weg der Flüchtlinge fotografisch festgehalten und sich intensiv mit den Flüchtenden und der Situation auf der Fluchtroute beschäftigt. Im Vortrag wird er die Probleme, Eindrücke und Erlebnisse, von den ankommenden Flüchtlingsbooten und der Freude am Strand, über den beschwerlichen Weg bis zur österreichischen Grenze darstellen und versuchen die Fluchtursachen begreifbar zu machen.

Erik Marquardt stammt aus Berlin, ist 29 Jahre alt und neben seiner Tätigkeit als Fotojournalist auch politisch aktiv. Zur Veranstaltung im CVJM-Jugendzentrum in Weißenburg- Am Hof 23 a sind Menschen aller Altersklassen eingeladen. Der Eintritt ist frei. (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.