„Einer flog über das Kuckucksnest“

fh0218-kuckucksnest_100118

Dramatisches Schauspiel am Samstag, 27. Januar, um 20 Uhr im Städt. Wildbadsaal. Die Geschichte von Randle P. McMurphy, der vom Gefängnis in die Psychiatrie (das Kuckucksnest) verlegt wird und die Patienten dort mit Witz und Vehemenz zum Widerstand aufruft gegen fragwürdige Therapiemaßnahmen und die subtilen Mechanismen von Überwachen und Strafen, hat längst auch im Theater einen festen Platz im Repertoire.

Basierend auf Ken Keseys Bestseller und in der Verfilmung von Milo Forman 1975 mit fünf Oscars ausgezeichnet (unter aanderem Jack Nicholson in der Rolle des Murphy), war Dale Wassermans Dramatisierung hierzulande beispielsweise am Landestheater Schleswig, Staatstheater Kassel und am Bayerischen Staatsschauspiel München/Residenztheater zu sehen. Informationen und Kartenvorverkauf im Kulturamt, im "Haus Kaaden", Pfarrgasse 4, Telefon 09141/907-330 oder -326 sowie per E-mail: bwt@weissenburg.de. Foto/Text: pm
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.