Stadt Monheim erhält Signet "Bayern barrierefrei"

Überreichung Signet "Bayern barrierefrei" durch den bayerischen Sozialstaatssekretär Johannes Hintersberger. Von links nach rechts: MdL Wolfgang Fackler, Altbgm Anton Ferber, Sts. Johannes Hintersberger, BGM Günther Pfefferer, stellv. Landrat Reinhold Bittner. Foto: Stadt Monheim


23.10.2017. Die Stadt Monheim hat vom bayerischen Sozialstaatssekretär Johannes Hintersberger das Signet "Bayern barrierefrei - Wir sind dabei!" für zwei öffentliche Gebäude erhalten.

"Der Kreuzwirt - Haus der Kultur" bietet etlichen Vereinen eine neue Heimat - von der Stadtkapelle bis zur Faschingsgesellschaft. "Dabei hat die Stadt an alle Besucherinnen und Besucher gedacht: barrierefrei sind unter anderem der Zugang, der Aufzug und die Vereinsräume", so Bayerns Sozialstaatssekretär Johannes Hintersberger anlässlich der Übergabe des Signets "Bayern barrierefrei" an Bürgermeister Günther Pfefferer.

Ein weiteres Signet ging an das Jurabad, das mit barrierefreien Sanitärräumen, Umkleiden und Wegen überzeugt. Für einen barrierefreien Zugang in das Becken wurde eine absenkbare Rampe installiert. Die Signets sind zwei von mittlerweile über 1.100, die im Freistaat auf den Abbau von Barrieren aufmerksam machen. Bürgermeister Pfefferer erklärt, welche Rolle Barrierefreiheit für ihn und die Stadt Monheim spielt: "Für uns in Monheim ist Barrierefreiheit ein bedeutsamer Schritt Richtung Zukunft - eine Zukunft in der alle am gemeinschaftlichen Leben teilhaben können". "Der Staat nimmt viel Geld in die Hand, um Barrieren abzubauen - allein in diesem und im nächsten Jahr beträgt das Investitionsvolumen 235 Millionen Euro. Aber wir brauchen auch Partner: aus den Kommunen, aus der Wirtschaft, von Interessenverbänden. Hier in Monheim wird sichtbar, was gemeinschaftliches Engagement bewirken kann: einen weiteren großen Schritt hin zu einem barrierefreien Bayern!", betonte Hintersberger.

Weitere Informationen

www.barrierefrei.bayern.de (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.