Kreisreitmeisterinnen geehrt

Die Kreisreitmeisterinnen von 2016 bei der Siegerehrung. Foto: pm

Auch im vergangenen Jahr haben die Reitvereine in der Region eine Kreismeisterschaft unter der Schirmherrschaft von Landrat Gerhard Wägemann ausgerichtet. An fünf Turnieren in Ellingen, Weißenburg, Gunzenhausen und Oberhochstatt ritten die Reiterinnen und Reiter in den Disziplinen Dressur und Springen um Wertungspunkte. Nun konnten die Kreismeister des Jahres 2016 geehrt werden.

Im Casino des Reitvereins Weißenburg begrüßte der Vorstand des Weißenburger Vereins Markus Roth die anwesenden Reiterinnen und Reiter. Roth ließ zusammen mit dem Organisator der Kreismeisterschaft Hubert Schweinesbein die vergangene Session Revue passieren. Erstmalig war auch der Reiterhof Altmühlsee in Wald bei Gunzenhausen an der Kreismeisterschaft beteiligt. Aber auch an den beiden Turnieren in Ellingen, am Turnier in Weißenburg und Oberhochstatt wurden Wertungsprüfungen abgehalten.

Leider konnte in diesem Jahr das Turnier des Reitvereins in Treuchtlingen aufgrund einer akut ansteckenden Krankheit nicht durchgeführt werden, weshalb es hier keine Punkte für die Kreismeisterschaft zu holen gab. Die Treuchtlinger Vorstandschaft versicherte allerdings, sich bei der kommenden Meisterschaft wieder zu beteiligen.

Am erfolgreichsten zeigte sich der RSV zur Freiheit Oberhochstatt und die Familie Schweinesbein. Sowohl Antonia als auch ihre jüngere Schwester Lena Schweinesbein konnten in ihrer Schwierigkeitsklasse den Kreismeisterschaftstitel holen. Lena gewann die E-Tour in Dressur und Springen und dominierte dabei die Konkurrenz klar: Bei vier Starts im Springen verließ sie viermal als Siegerin den Parcours. Zweite wurde Luisa Auernheimer (PSG Ellingen) vor Lena Kirsch (RV Treuchtlingen).

Antonia Schweinesbein konnte die L-Tour im Springen vor Nathalie Ulbrich (RV Treuchtlingen) für sich entscheiden. Daniela Hager (PSG Ellingen) wurde Dritte.

Spannend war auch in diesem Jahr der Kampf um den Wanderpokal in der A-Tour Dressur, der unter zwei Weißenburger Reiterinnen ausgemacht wurde. Hannah Welscher und Maya Hubert (beide RV Weißenburg) wechselten sich immer wieder an der Spitze ab. So kam es zum letzten Turnier in Oberhochstatt zum Finale. Das konnte Maya Hubert für sich entscheiden und wurde somit Kreismeisterin.

In der A-Tour Springen setzte sich Lisa Treiber (PSG Ellingen) als Siegerin in allen Prüfungen durch. Den zweiten Platz teilten sich Hannah Welscher (RV Weißenburg) und Carolin Winkler (RV Treuchtlingen).

Organisator Hubert Schweinesbein bedankte sich abschließend bei allen Mitorganisatoren der Kreismeisterschaft, vor allem auch bei Christine Roth, die auch in diesem Jahr die Ehrenpreise spendete. Sein Dank gilt auch den teilnehmenden Reitsportlern und Ausrichter der Turniere. Für 2017 wünscht sich Schweinesbein eine noch zahlreichere Beteiligung an der Kreismeisterschaft. Landrat Wägemann hat bereits zugesagt erneut die Schirmherrschaft zu übernehmen.

Die neue Session startet schon bald: Das erste Wertungsturnier ist bereits am 18. März bei der PSG Ellingen. Anmeldungen können bereits über die Homepage des Reitvereins Weißenburg erfolgen oder aber persönlich an einem Wertungsturnier. Weitere Informationen im Internet unter www.reitverein-weissenburg.de
. (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.