Betriebsunfall in Welden: Verletzter verliert drei Fingerglieder

Der Arbeiter wurde mit einem Hubschrauber in die Unfallklinik Murnau eingeflogen. (Foto: Symbolbild)

Bei einem Halteversuch an einem rutschenden Gerüst klemmte sich ein 37-jähriger Arbeiter am Montag die linke Hand ein und verlor dabei mehrere Fingerglieder.

Beim Abbau eines Gerüsts "Am Kreuzer" in Welden am Montagvormittag um 11 Uhr verletzte sich der 37-jährige Arbeiter schwer. Als das Gerüst unerwartet ein wenig rutschte, klemmte er sich bei einem Halteversuch die Finger der linken Hand so unglücklich ein, dass an drei Fingern die vorderen Glieder abgetrennt wurden.

Er wurde mit dem Hubschrauber in die Unfallklinik Murnau gebracht.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.