Missglückter Enkeltrick in Welden: Rentnerin erkennt Betrug

Die Rentnerin zeigte den versuchten Betrug bei der Polizei an. (Foto: Symbolbild, jaf)
Keinen Erfolg hatte ein Betrüger gestern bei einer besonnenen Rentnerin in Welden, als er von der 78-jährigen Frau per Telefon als Enkel in Not Geld erhalten wollte. Der männliche Anrufer gab sich als Angehöriger aus und forderte - wie üblich unter Vorspiegelung einer finanziellen Notlage - 20.000 Euro von der 78-Jährigen.

Diese erkannte jedoch, dass der Anrufer eine Stimme hatte, die ihr nicht bekannt war. Auch dem Vorwand des Betrügers, dass dies an einer Erkältung liegen würde, schenkte die Frau keinen Glauben und beendete das Gespräch.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.