Freiluftkino und Open Air Konzert in Welden

Beim "Open Air der Generationen" mischt auch "No Rules" mit. Die Musik der Band geht in die Richtung Alternative-Rock mit Einflüssen des Nu-Metal. Foto: Siegfried P. Rupprecht

Mit zwei Freiluft-Kinoangeboten und einem Musikspektakel will der Jam-Jugendtreff eine möglichst breite Altersschicht ansprechen. Mit dabei sind auch zwei Bands aus Tschechien.

Mit drei Großveranstaltungen macht der örtliche Jam-Jugendtreff demnächst auf sich aufmerksam. Zuerst gibt es zwei Freiluftkino-Angebote, danach ein "Open Air der Generationen".

Nach dem jahrelangen Erfolg des Spezialkinos für den Holzwinkel vor den Weihnachtsferien erweitern der Jugendtreff und der Elternbeirat nun das Kinoangebot im Rahmen des Sommerferienprogramms. An den Samstagen, 29. August und 12. September, findet jeweils ab 20 Uhr ein Freiluftkino auf dem Gelände des "Hauses der Vereine und Jugend" an der Ganghoferstraße 7 statt. Bei schlechtem Wetter gehen die Vorführungen im Jugendtreff über die Bühne. Am ersten Samstag ist der Film ab zwölf Jahre freigegeben. Der zweite Termin sieht einen Familienfilm ab sechs Jahre vor.

Ohne Grenzen

Das Besondere: An beiden Terminen stehen jeweils drei Überraschungsfilme zur Auswahl. Die Besucher entscheiden vor Ort, welcher Streifen zur Aufführung kommt. Süßes und Getränke gibt es natürlich auch. Ansonsten sollte jeder Teilnehmer eine bequeme Sitzgelegenheit, wie Campingstuhl oder Isomatte, mitbringen.

Das "Open Air der Generationen" steht unter dem Motto "Für Jung und Alt - Musik kennt keine Grenzen". Es wird am Samstag, 19. September, auf dem Außengelände des "Hauses der Vereine und Jugend" sowie in den Räumlichkeiten des Jugendtreffs "Jam" von 16.30 bis 2 Uhr nachts abgehalten. Live-Musik auf der Bühne im Hof des Jugendzentrums gibt es bis 24 Uhr.

Mit von der Partie sind insgesamt fünf Bands. "Unter dem Zeichen der Förderung des internationalen kulturellen Austauschs und in Kooperation mit der Gemeindepartnerschaft Welden treten als Special Guest zwei Formationen aus dem tschechischen Nové Strasecí auf", informiert Petra Kutter von der Jugendpflege. Das sind einmal "Lakatos", die Acoustic Music mit Indie-Einflüssen bieten, zum anderen "Call" mit Indie-Rock und HipHop-Einflüssen.

Aus Augsburg kommt die Formation "We Guess". Die Newcomer gewannen heuer beim fuggerstädtischen "Band des Jahres"-Wettbewerb den "Young Talent Award". Laura Szep (Gesang, Bass), Alexander Schuster (Gitarre), Felix Birzele (Gitarre) und Thomas Reinholz (Schlagzeug) stehen für mitreißende Melodien, groovige Beats und sozialkritische Texte.

Die Lokalmatadoren von "No Rules" existieren als Band seit einem Jahrzehnt. Das Markenzeichen von Patrick Flemming, Benjamin Knorr, Patrick Knorr und Paul Siegmund sind treibende, melodische Songs, knackige Parts und eine packende Live-Show. Ihr Genre: Alternative Rock und Nu-Metal.

Für Junge und Junggebliebene

Auch bei "Sunday in Jail" haben Bandmitglieder Wurzeln in Welden. Das Repertoire des Quartetts beinhaltet nach eigenen Worten "nicht nur bekannte Gassenhauer von Eric Clapton, Dr. Feelgood oder Gary Moore, sondern auch weniger bekannte Kleinode".

"Mit dem ,Open Air der Generationen' wollen wir eine möglichst breite Altersschicht ansprechen und sowohl Junge wie Junggebliebene erreichen", so Petra Kutter.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.