Bildung für alle

Einseitige Körperhaltungen im Beruf können zu Verspannungen führen. Abhilfe schaffen Sportarten an der frischen Luft. Sie bringen den Kreislauf in Schwung und stärken die Gefäße. Die Volkshochschule bietet dazu diverse Angebote in den Bereichen Fitness und Gesundheit. Foto: TK

Die Volkshochschule (vhs) Wertingen-Buttenwiesen will möglichst jeden ansprechen und erreichen. Dies geschieht ohne Zugangsbeschränkungen, unabhängig von Alter, Schulbildung, Einkommen oder Nationalität. Dazu trägt das neue Frühjahr/Sommer-Programm einmal mehr eindrucksvoll bei.


Die 54 Seiten starke Publikation beinhaltet viele Möglichkeiten, sich beruflich fortzubilden, die eigene Gesundheit zu stärken, die sprachlichen Kompetenzen zu erweitern oder die Lern- und Erfahrungsräume mit Spaß und Kreativität weiter zu entwickeln. Kurz: ein Programm für alle, die sich nicht auf dem Ist-Stand ausruhen wollen.
Zu den Schwerpunkten gehören die Bereiche EDV/Beruf, Sprachen, Kochen/Backen und Ernährung, Fitness und Gesundheit sowie Malen und Kreatives. So wartet die vhs wieder mit zahlreichen Grundlagen- und Einsteigerkursen auf, darunter „Fit für das Büro mit Word, Excel und Powerpoint“ und „Online-Shopping: Zahlen mit Paypal und Co.“ Bei den Sprachen stehen Englisch, Französisch, Italienisch, Neugriechisch, Portugiesisch, Russisch und Spanisch in verschiedenen Systemstufen zur Auswahl.

Workout mit Gefühl

„Wir lassen nichts anbrennen“, heißt ein kleiner Ausflug in die Rohkostküche. Hier zeigt Klaudia Süß, wie die Teilnehmer die neue rohe Trendküche in den eigenen vier Wänden umsetzen können. Wer lieber ein Freund exotischer Küche ist, für den ist der „Karibische Abend“ das Richtige. In diesem Kurs wird die Karibik vor Ort geholt – mit knackig-frischen Zutaten, exotischen Früchten und aromatischen Gewürzen.
Entspannung, Stressbewältigung und Ausgeglichenheit sind die Schlagwörter der Bewegungskurse in den Sparten Fitness und Gesundheit. Mit dabei: Zumba und Deep Work und Aroha. Letzteres ist ein effektives Ganzkörpertraining, bei dem alle Muskelgruppen bewegt werden. Es ist eine Mischung aus Thai Chi, traditionellem Kung Fu und dem Kriegstanz der Maori. Was martialisch klingt, erweist sich in der Praxis aber als sinnliches Workout.

Für die Generation „50 plus“

Zum Musizieren sei man nie zu alt, behauptet zumindest die Musikschule Wertingen. Sie präsentiert „Gitarre für Anfänger“. Das Besondere dabei: Der Kurs richtet sich an Personen der Generation „50 plus“, die den Spaß am gemeinsamen Musizieren entdecken wollen.
Breiten Raum nimmt das Aquarell ein. Die freischaffenden Künstlerin Monika Lehmann lässt in insgesamt sechs Kursen die Vielfalt des Aquarells und den freien Fluss der Farben aufleuchten. Plastisches Gestalten („Bunte Betonköpfe für den Garten“) wird ebenso angeboten wie „Objekte aus ungeschälter Weide“ und „Nähen neu entdecken“.
Die obligatorischen Vorträge fehlen ebenso wenig. Die Globetrotter Gabriele und Manfred Münzner berichten über den „Sehnsuchtspunkt Nordkap“ und Rainer Tochtermann über „Das militärische Kriegsende im Raum Wertingen im April 1945“.
So lange Plätze frei sind, kann man sich jederzeit anmelden: Volkshochschule, Schulstraße 12, Zimmer 203, in Wertingen, oder in der Außenstelle bei der Gemeinde Buttenwiesen, Marktplatz 5. (spr)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.