Erfolgsrezept heißt Kooperation

Sandor Szöke, ein erfahrener Dirigent und Fachmann für tiefe Blechblasinstrumente, während der Registerproben des Wertinger Jugendorchesters. Foto: privat

Gibt es ein Erfolgsrezept für die überregionalen Erfolge der Stadtkapelle Wertingen? Auch hier hat der Erfolg – wie meist – viele „Väter“. Ein bedeutender Mosaikstein bildet allerdings die kontinuierliche Zusammenarbeit mit der Wertinger Musikschule.

Neben der Leitung durch die Dirigenten Tobias Schmid (Bläserphilharmonie), Heike Mayr-Hof (Jugendorchester und Wertinger Blasmusik), Karolina Wörle (Vororchester) und Daniel Klingl (Big Band) arbeiten Musiklehrer in Registerproben den Klangkörpern zu.

Auf Hochtouren

Derzeit laufen die Vorbereitungen für die Wertungsspiele 2016 im Allgäu-Schwäbischen Musikbund (ASB) und die Konzerte auf Hochtouren, teilt die Musikschule mit. Besonders wichtig sei in der Wertinger „Kaderschmiede“ für Bläser und Schlagzeuger die Kooperation der Orchester mit der Musikschule. Langfristig vorausgeplante Konzepte ermöglichen überregionale Erfolge und vermeiden Stress, heißt es weiter. (pm/spr)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.