Feuerwerk der Gitarrenmusik in Wertingen

Die Stadt Wertingen bereitet sich auf das vierte Internationale Gitarrenfestival vor. Foto: Siegfried P. Rupprecht

Das Wertinger Gitarrenfestival lädt zu einer musikalischen Weltreise ein.

Die Vorbereitungen zum vierten Internationalen Gitarrenfestival laufen mittlerweile auf vollen Touren. Von Donnerstag bis Sonntag, 24. bis 27. September, erwartet die Besucher Blues, Classic, Brazil, Jazz und Pop. Die künstlerische Leitung des Musikspektakels hat wieder Johannes Tonio Kreusch inne. Er ist eine der interessantesten Persönlichkeiten der deutschen Gitarrenszene. Das Gitarrenfestival setzt zum einen auf Konzerte mit hochkarätiger Beteiligung, zum anderen auf Workshops für alle Interessierten jeglicher Leistungsstufen. Die hochkarätige Künstlerliste beinhaltet neben dem Festivalleiter so renommierte Musiker wie Carlos Barbosa-Lima, einer der kreativsten und vielseitigsten akustischen Gitarristen auf der Weltbühne, das Duo "Friend 'n' Fellow", das eine faszinierende Mixtur aus Blues, Soul und Jazz präsentiert, und Alex de Grassi, den Experten zu den innovativsten Fingerstyle-Gitarristen zählen.

Mit dabei sind weiter Cornelius Claudio Kreusch, Susan Weinert, Fabio Montomoli, Kemal Dinc sowie die "Katona Twins" und der brasilianische Percussionist Gilson de Assis. Sie alle wollen die Zuhörer gleichermaßen angesprechen und für die Gitarrenmusik begeistern.

Wieder fünf Stipendien

Aber auch die Stadt Wertingen trägt ihr Scherflein bei: Da ihr Musikförderung seit Jahrzehnten sehr am Herzen liegt, wurden auch heuer wieder fünf Workshop-Stipendien an Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene bis 27 Jahren vergeben. Sie nehmen gebührenfrei an Workshops ihrer Wahl teil.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.