Firmunterricht mal anders

Anton Wagner (Fünfter von links) zeigte den Firmlingen und ihren Geschwistern wie ein Brot entsteht. Foto: oh


Wohl keiner der Firmlinge in der Pfarreiengemeinschaft Wertingen hatte schon mal die Gelegenheit, das Entstehen eines Brotes in einer "richtigen" Bäckerei mitzubekommen. Möglich war dies durch das Engagement ihrer "Firmmutter" Heike Gumpp.

Sie vereinbarte kurzerhand mit der Bäckerei Wagner in Zusamaltheim einen Termin und rückten mit ihrer neunköpfigen Mannschaft an, sechs Firmlinge aus Binswangen und Gottmannshofen und drei Geschwister. Viele interessante Dinge gab es da zu erfahren und zu entdecken. Als Krönung der Aktion durfte jeder Firmling "sein" Brot kneten und zum Backen vorbereiten. Nach dem Arbeiten gabs erst mal für jeden kleinen Bäcker eine leckere Brotzeit von Anton Wagner. Dann wurden die Brote zum nächsten Projekt, der "Wertinger Tafel", gebracht.

Helmut Bauer informierte die Jugendlichen über das Funktionieren einer "Tafel" und zeigte den Ablauf vom Abholen der Waren bis zur Ausgabe. Jeder Bürger, der einen Berechtigungsschein ausgestellt bekommen hat, kann jeden Dienstagnachmittag von 14 bis 16 Uhr zur Ausgabe der Lebensmittel in der Fèrestraße kommen. Viele Fragen der Firmlinge, konnte der Koordinator der Tafel, Ausgabestelle Wertingen, wie sie offiziell heißt, beantworten.

Die Jugendlichen waren ja nicht mit leeren Händen gekommen. Sie überreichten an Helmut Bauer ihre selbst gebackenen Brote, damit dieser sie an Hilfsbedürftige weitergeben könne. Sehr nachdenklich haben sie in diesen beiden Projekten gelernt, mit Lebensmitteln sorgsam umzugehen.

"Uns geht's doch eigentlich gut!", so drückte einer der Teilnehmer seine Erfahrungen bei den beiden Firmprojekten aus. Die Firmung werden die Jugendlichen aus der Pfarreiengemeinschaft Wertingen mit ihren anderen Kollegen aus Binswangen, Gottmannshofen und Wertingen am Samstag, 8. Oktober, um 9.30 Uhr in der Wertinger Stadtpfarrkirche empfangen. (oh)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.