"Fit forJob" mit Rekordbeteiligung

Landrat Leo Schrell (Vierter von rechts) zog über die zwölfte Berufsinformationsmesse „Fit for Job“ ein äußerst positives Fazit. Foto: lra

Mit einer Rekordbeteiligung ging die Berufsinformationsmesse „Fit for Job“ in Höchstädt zu Ende. Und das gleich in zweifacher Hinsicht.

Noch nie präsentierten sich bei der Messe so viele Unternehmen wie diesmal. Heuer nahmen insgesamt 83 Unternehmen aus Industrie, Handel, Handwerk und Dienstleistung sowie Behörden, Bildungseinrichtungen, Institutionen und Initiativen teil. Sie brachten circa 200 Ausbildungsberufe und Duale Studiengänge sowie ein Dutzend Vorträge rund um Beruf und Ausbildung näher.
Die mittlerweile zwölfte Veranstaltungsrunde wartete zudem mit einer hohen Besucherzahl auf. Die Veranstalter sprachen von rund 7.500 Messegästen.
Zugpferd war die erstmals in einer eigenen Messehalle durchgeführte Präsentation „Das Handwerk“.
Zielgruppe der Messe waren Schüler der siebten bis zehnten Klassen der Mittel- und Realschulen, der zehnten bis zwölften Klassen der Gymnasien sowie der Fachober- und Berufsoberschulen mit ihren Eltern. Sie alle erhielten ein optimales Rundumpaket an wertvollen Informationen für die unmittelbar und später bevorstehende Berufswahlentscheidung.

Unverzichtbarer Mosaikstein

Landrat Leo Schrell und der Agenda21-Bauftragte des Landkreises, Hermann Kleinhans, zogen ein positives Fazit. Das Geheimrezept des Messeerfolgs läge auch in der beispielgebenden Kooperation zwischen Politik, Wirtschaft und Bildungseinrichtungen, resümierten sie unisono. „Fit for Job“ bezeichneten sie als „einen unverzichtbarer Mosaikstein in der Bildungsregion Landkreis Dillingen“.
Klar, dass bei so einem großen Erfolg gleich die nächste Berufsinformationsmesse ins Auge gefasst wurde. Im Jahr 2017 findet „Fit for Job“ am 11. Februar statt. (spr)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.