Klangkunst mit Saxofon

Annika Wild, Franziska Moosmüller, Nicole Weldishofer und Marina Riemer (von links) nennen sich „Girls 4 Sax“. Beim Wettbewerb „Concertino 2016“ wurden sie Landessieger. Foto: Musikschule Wertingen

Das Saxofonquartett „Girls 4 Sax“ der Musikschule Wertingen wurde beim bayerischen Landesentscheid des Kammermusikwettbewerbs „Concertino“ in Marktoberdorf Landessieger. Die jungen Musikerinnen holten
98 von insgesamt 100 Punkten und krönten damit ihre hervorragende Leistung.

Bei diesem Wettbewerb spiegelte sich einmal mehr deutlich der hohe Stellenwert der Musik in Wertingen wider: Allein acht
Teilnehmergruppen der Stadtkapelle und Musikschule waren dort vertreten. Damit stellte die Zusamstadt den stärksten Teilnehmerkreis. Mehr noch: Sie verbuchte auch den größten Erfolg.
Gleich drei Musikensembles wurden von der Jury zu Landessiegern erklärt. Neben „Girls 4 Sax“ mit Marina Riemer, Nicole Weldishofer, Franziska Moosmüller, Annika Wild erhielt den Titel auch das Blechbläserquintett „Burning Brass“ mit Thomas Briegel, Michael Schäffler, Lorena Bacher, Peter Wild und Marlene Bettac. Das Quintett holte 97 Punkte. Nur einen Punkt weniger vereinigte das Fagott-Trio mit Eva Stempfle, Anna-Lena Mader und Lukas Schreiber auf sich.
„Burning Brass“ kam noch zu einer weiteren Ehre. Die Formation durfte bei der Abschlussveranstaltung des Wettbewerbs aus seinem Wettbewerbsprogramm musizieren.

Ausgezeichnete Leistungen

Mit ausgezeichnete Leistungen warteten auch die anderen Teilnehmer aus Wertinger Sicht auf. Dem Perkussion-Trio „AlTiSe“ mit Sebastian Schweiger, Tizian Warisch, Alexander Gebele ordnete die Jury 96 Punkte zu. Das Klarinetten-Trio „ABH“ mit Klara Amman, Nina Hillenbrand und Hannah Bunk bekam 94 Punkte. Das Klarinettenquartett mit Andrea Baumann, Ann-Kathrin Senger, Theresa Dietrich und Georg Mathias sowie die Jazzcombo „Sunny“ mit Magnus von Zastrow, Marcel Lippert, David Lacher, Nadine Bohmann, Sebastian Schweiger und Raphael von Hoch heimsten jeweils 92 Punkte ein.
Und noch eine weitere Bewertung gab es: Dem Posaunen-Trio mit Sophie Wild, Verena Gärtner und Delia Geißler wurde das Prädikat „Mit sehr gutem Erfolg“ und 88 Punkte verliehen. (spr)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.