Kultur in Wertingen - Jazz im Café

Paul Brändle, Rick Hollander, Will Woodard
Jochen Caesmann, der Gastgeber des Events, begrüßte am Sonntag dem 13.November ein interessiertes Publikum im Kaffehaus Madlon. Nach dem Motto traditioneller Genuss im kulturträchtigen Café gab es Kaffee oder Schokolade, Torte oder Kuchen und von 15.00 bis 17.00 dazu swingenden Jazz.
Der Gitarrist Paul Brändle besuchte seine Heimatstadt Wertingen und brachte zwei sehr routinierte Herren mit: Aus New York Will Woodard am Kontrabass und den in München lebenden, aus Detroit gebürtigen, Rick Hollander am Schlagzeug. Das Trio präsentierte ein differenziertes, teils swingend impulsives, teils auch in Balladen schwelgendes Programm. Das bis auf den letzten Platz besetzte Café erlebte drei Musiker, die die trotz deutlicher Wurzeln in der Jazztradition auch eigene neue Kompositionen und moderne Interpretationen vorstellten. Die Melodie, das Thema eines Stückes blieb stets erkennbar auch wenn jeder der Musiker es solistisch bearbeitete. Rick Hollander ist nicht nur der Drummer des Trios, er steuerte mehrere seiner Kompositionen bei, diese sind auf der kürzlich erschienen CD des Rick Hollander Quartetts zu hören. Aus dem Paul Brändle Trio wird ab Mittwoch das Rick Hollander Quartett (zusammen mit Dr. Brian Levy, Boston, am Saxophon). Zehn Tage lang werden die Musiker quer durch Deutschland, in die Niederlande und nach Österreich touren. Wertingen kam in den Genuss des „Warmups“ der Band und wer sich an dem kalten November Sonntag von den Klängen des Jazz-Trios mitnehmen lies, der erlebte durchaus erwärmende, belebende Momente.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.