Laptop oder Buch?

Die Schüler der 6a in der Wertinger Mittelschule gestalteten mit ihrer Religionslehrerin Martina Baur (hinten Mitte) ein „Lapbook“. Foto: Mittelschule

Ein besonderes Projekt haben kürzlich die Schüler der Klasse 6a der Wertinger Mittelschule zusammen mit ihrer Religionslehrerin Martina Baur ausgewählt. Sie gestalteten ein „Lapbook“.

Mit viel Freude und Spaß gingen die Schüler in verschiedenen Etappen an diese Bücher ran. Jeder Teilnehmer konnte selbstständig daran arbeiten und sich aus Vorlagen das auswählen, was für ihn wichtig war. „Lapbook“ ist ein Karton, der zu einem Buch gefaltet wird und inhaltlich mit Bildern und Texten zu einem bestimmten Thema beklebt und gestaltet wird.
Los ging es mit einem Advents-ABC. Hier sammelten die Schüler alles von A bis Z zu Advent und Weihnachten. So kamen Stichworte wie Adventskranz, Heilige Barbara, Bischof Niklaus und Heilige Luzia zusammen. Aber auch Lebkuchenrezepte und Gewürze, die in der Adventszeit besonders verwendet werden, wurden auf Wortkarten geschrieben.

Tabukarten

Das Geheimnisvolle und Engelhafte wurde auf einem Engelflügel gesammelt. Auch wurden Tabukarten und ein Memory mit Bildern und Begriffen aus der adventlichen Zeit gestaltet. Zur Abrundung verzierten die Schüler die Vorderseite des „Lapbooks“ mit Sternen, Kugeln und kleinen Zweigen, aber auch mit Gedichten und Wünschen. (steg)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.