Mit viel Herz bei der Arbeit

Das „Pfarrhausteam“ präsentierte den Teilnehmern am Mitarbeiterfest der Wertinger Pfarrei Sankt Martin ein amüsantes Liederraten. Foto: Anton Stegmair

„Ohne die vielen ehrenamtlich tätigen Männer und Frauen, aber auch Kindern und Jugendlichen wäre kein Pfarreileben möglich“, so
bedankte sich Pfarrer Rupert Ostermayer in einer Andacht bei den etwa 80 Anwesenden in der Wertinger Pfarrkirche Sankt Martin. Der Pfarrgemeinderat und die Kirchenverwaltung hatten zusammen mit ihm zum alle zwei Jahre statt-findenden Mitarbeiterfest eingeladen.

Gesanglich mitgestaltet wurde der Gottesdienst von der Wertinger Männer-schola unter der Leitung von Wendelin Reißner. Das Symbol „Herz“ stellte
Pfarrer Ostermayer in den Mittelpunkt seiner Ansprache. Viele „Herzworte“ wurden von den Mitfeiernden auf seine Frage hin genannt. Ohne „Herzblut“ könne das Leben in der Pfarrei nicht gelingen, so der Geistliche. Die Quelle da-für sei Jesus selbst, der die Christen zusammenführt, um nach seinem
Vorbild in der Welt zu wirken.

Unterhaltsames Liederrätsel

Auf dem Pfarrheimvorplatz ging die Feier dann weiter. Das „Feste-Team“ des Pfarrgemeinderats unter der Leitung von Paul Kolb hatte alles ansprechend vorbereitet. Zur Unterhaltung der Gäste trugen Christa Heinrich, Luise
Hungbaur und Michael Hahn ein selbstgedichtetes Lied mit Episoden aus dem Pfarreileben vor.
Das „Pfarrhausteam“ lud die Teilnehmer dann zu einem unterhaltsamen
Liederrätsel ein. Die milden Temperaturen bewirkten, dass es einige der
Mitarbeiter bei angeregten Gespräch noch bis spät in die Nacht auf dem Pfarrheimvorplatz aushielten. (steg)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.