Musikschule und Stadtkapelle Wertingen: 3 Förderpreise der Kulturstiftung „Klingendes Schwaben“ für Wertingen

Ein herzliches Dankeschön von den Preisträgern der Musikschule und der Stadtkapelle Wertingen gab es im Anschluss an den offiziellen Teil. (v. l.) Toni Nuscheler, Christl und Karl Kling, Manfred-Andreas und Ingrid Lipp, Johann Fleschhut, Gabriele Mordstein, Edeltraud Sailer und Christian Hof.

Die Kulturstiftung „Klingendes Schwaben“ hatte ihre 16 Preisträger in den Gasthof Munding nach Krumbach eingeladen.


Am Donnerstagabend durften Vertreter der Musikschule Wertingen (Musikdirektor Manfred-Andreas Lipp und Verwaltungsleiterin Karolina Wörle) und der Stadtkapelle Wertingen (Präsident Christian Hof, Vizepräsidentin Edeltraud Sailer und Musiklehrerin Gabriele Mordstein) ihre Preise für besondere Verdienste, soziales Engagement und Finanzierung von Musikinstrumenten aus den Händen des Stiftungsvorstands Johann Fleschhut entgegen nehmen. Besonders wurde durch den Stiftungsvorstand das Engagement von Toni Nuscheler, der Tochter des Stiftungsehepaares Kling gewürdigt, weil sie ehrenamtlich die gesamte Verwaltungsarbeit und Organisation der Kulturstiftung vorbildlich ausübt.

Auszeichnung für besondere Leistungen

Die Musikschule Wertingen und die Stadtkapelle Wertingen aber auch engagierte Eltern und Schüler werden anlässlich dieser Veranstaltung für herausragende Leistungen auf dem Feld der Musikkultur seit vielen Jahren durch die Kulturstiftung „Klingendes Schwaben“ gefördert.
In herzlicher und familiärer Atmosphäre, musikalisch begleitet durch außergewöhnliche Leistungen der Familie Kolb (Trompete, Posaune, Klavier) und kulinarisch verwöhnt vom Team des Gasthofes Munding, gelang ein wunderbarer, harmonischer Abend unter Freunden. Der Ehrenpräsident des Allgäu-Schwäbischen Musikbundes Prof. Dr. Dipl.-Ing. Karl Kling und seine Ehefrau Christl waren erneut hervorragende Gastgeber.

Dank vom Ehrenpräsidenten Karl Kling

Karl Kling dankte allen Gästen für ihre Leistungen im Sinne gelebter heimatlicher Kultur und Musik. „In Jahrzehnten der Verbundenheit und erfolgreichen Zusammenarbeit im Allgäu-Schwäbischen Musikbund wuchs die gegenseitige Wertschätzung und Freundschaft.“, so der Ehrenpräsident Kling in seiner Laudatio und den Dankesworten während der Überleitung zum gemütlichen Teil.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.