Musikschule Wertingen: Großes Fagottfest in Tübingen

Die 10-jährige Fagottschülerin Anna-Maria Hof von der Musikschule Wertingen, war eine von 200 Teilnehmern beim großen Fagotttreffen in Tübingen, das unter dem Motto „Die Fagotte sind los.“ stand.

Die Wertinger Musikschülerin Anna-Maria Hof war dabei



Wie 200 Fagottistinnen und Fagottisten machte sich auch Anna-Maria Hof aus Wertingen auf den Weg nach Tübingen zum 16. Fagotttreffen unter dem Motto „Die Fagotte sind los“. Aus ganz Deutschland, Tschechien, Österreich, Dänemark und sogar Amerika kamen Musiker im Alter zwischen 6 und 75 Jahren in der Musikschule Tübingen zusammen, um in großen und kleinen Gruppen anspruchsvolle und unterhaltsame Kammermusik unter der Leitung von 20 professionellen Dozenten, wie etwa Prof. Alfred Rinderspacher oder Prof. Albrecht Holder, zu spielen. Einen Tag lang wurde geprobt. Aber nicht nur das: Teil des Kurses war eine Ausstellung namhafter Fagotthersteller, Rohrbauer und Notenverlage. Genug Gelegenheit für die junge Musikerin aus Wertingen, Neues auszuprobieren.

Abschlusskonzert auf großer Bühne

Der Höhepunkt der Fortbildung war das Abschlusskonzert am zweiten Tag in der Stadthalle Reutlingen. Dort wo sonst die Reutlinger Philharmoniker ihre Konzerte geben, standen die 200 Amateure und viele junge Talente, zum Teil auch mit den in Wertingen gebräuchlichen Quint- und Quartfagotten auf der Bühne. Für die dargebotene Musik ernteten die Künstler vom begeisterten Publikum reichlich Applaus.
Mit vielen neuen Eindrücken kehrte die 10-jährige Anna-Maria zurück, um die vielen neuen musikalischen Erfahrungen im Duo, Trio oder im Jugendorchester der Stadtkapelle Wertingen auszuprobieren.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.