Musikschule Wertingen: Violinen für die Schüler der Musikschule

Bei der Spendenübergabe herrschte große Freude bei Kulturreferent Dr. Frieder Brändle, Dr. Susanne Schnitzer, Musiklehrerin Krystyna Hüttner und Musikdirektor Manfred-Andreas Lipp (v. l.).
Durch Vermittlung des Kulturreferenten der Stadt Wertingen, Dr. Frieder Brändle, erhielt die Musikschule Wertingen aus den Händen von Dr. Susanne Schnitzer, Geschäftsführerin der Firma Franz Kirschnek, Streichinstrumente, Zubehör und Bestandteile in Langensendelbach, zwei wertvolle Violinen.

„Wir wissen, dass es für Kinder die mit einem Streichinstrument beginnen wollen an den Musikschulen nur wenige schöne Violinen in kleinen Größen zum Ausleihen gibt.“ so die Stifterin Dr. Susannen Schnitzer anlässlich ihres Besuches in der Musikschule Wertingen.
Musiklehrerin Krystyna Hüttner freute sich über eine Violine Größe 1/2 und eine weitere Violine Größe 3/4, handlackiert und spielfertig. Für Verwaltungsleiterin Karolina Wörle, Musikdirektor Manfred-Andreas Lipp und Dr. Frieder Brändle war es interessant zu hören, wie die Firma Franz Kirschnek entstand und welch vielseitige hochwertige Produktpalette inzwischen angeboten werden kann.

Hohe Wertschätzung

Besondere Beachtung fand die Offerte, dass im Falle notwendiger Reparaturen und Bedarf an Zubehör die Firma ihre Kompetenzen anbietet.
Die Spende erfährt hohe Wertschätzung in der Musikschule Wertingen, weil durch das Engagement der Musiklehrerin Krystyna Hüttner und zahlreiches Interesse am Violinunterricht der Fachbereich eine neue Blüte erfahren hat. Krystyna Hüttner hat auch Verdienste am Aufbau von Streicherensembles und der Erweiterung des Unterrichtes für Bratsche und Violoncello.
Weitere Infos unter www.musikschulewertingen.de
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.