Stadtkapelle Wertingen: Wertinger Blasmusik lädt zum Tanz

Wann? 18.09.2016 14:30 Uhr

Wo? Musikschule, Saal, Landrat-Anton-Rauch-Platz 3, 86637 Wertingen DE
Die "Wertinger Blasmusik" von der Stadtkapelle Wertingen probt bereits in den Ferien für die neue Saison. Der erste Auftritt ist beim Tanznachmittag am 18. September um 14.30 Uhr im Saal der Musikschule Wertingen.
Wertingen: Musikschule, Saal |

Wertinger Blasmusik probt für die neue Spielzeit



Am Sonntag, den 18. September lädt die Stadtkapelle Wertingen mit ihrer traditionellen „Wertinger Blasmusik“ zum Volkstanz für Jedermann in die Musikschule. Die Vorbereitungen laufen bereits. Beim Probentag in den Ferien trafen sich die 10 Musikerinnen und Musiker in einem idyllischen Garten in Blankenburg, um in Schwung zu kommen und das Programm für die anstehenden Veranstaltungen einzustudieren. Der Baritonist Hans Eß hat seinen Garten in einen Probenraum unter freiem Himmel umfunktioniert und so ideale Bedingungen für einen anregenden Probentag mit richtigem Gleichgewicht aus Arbeit und Vergnügen geschaffen. Bei Steaks, Kartoffelsalat und dunklem Bier kam die Stimmung von ganz alleine.

„Jetzt tanz mer“

Gute Stimmung soll auch beim Tanznachmittag „Jetzt tanz mer“ herrschen, wenn die Tanzmeisterin Brigitte Veh aus Gundelfingen die Volkstänze, wie Boarischer, Mazurka, Rheinländer, Polka und viele mehr mit Tanzanleitungen für jeden zugänglich macht. Begleitet werden die Tänze von der „Wertinger Blasmusik“ unter der Leitung von Heike Mayr-Hof. Die Idee dazu ist bei der Zusammenarbeit mit dem Heimat- und Trachtenverein und seinem Vorsitzenden Günther Schneider entstanden, der sich auch freuen würde, wenn viele die Gelegenheit nutzen würden, bei Kaffee und Kuchen einen gemütlichen Nachmittag mit Volksmusik und Tanz zu erleben. Beginn ist um 14.30 Uhr im Saal der Musikschule Wertingen. Der Eintritt ist frei.
Platzreservierungen sind ab sofort unter info@musikschulewertingen.de und ab 7. September auch unter 08272/4508 möglich.
1
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.