Flott unterwegs auf glattem Untergrund

Andreas Beck - hier beim Silvesterlauf in Gersthofen - wurde in Mauren Zweiter
Mit eisiger Kälte und schneeglattem Geläuf mussten die Teilnehmer zum Jahresbeginn bei den Dreikönigsläufen in Mauren und Lauingen zurechtkommen. Dennoch gelangen den Läufern der LG Zusam einige achtbare Ergebnisse.
Eine recht profilierte Rundstrecke fanden Andreas Beck und Wenzel Kurka beim 2. Dreikönigslauf in Mauren vor. Bedingt durch die hohen Minustemperaturen und die rutschige Piste ging Andreas Beck nicht an seine Leistungsgrenzen. In 38:09 Minuten über zehn Kilometer erreichte er einen ausgezeichneten zweiten Platz hinter Benedikt Owert (TG Viktoria Augsburg), der mit Spikeschuhen unterwegs war. Mit Platz vier im Gesamteinlauf in 40:54 Minuten unterstrich auch Wenzel Kurka seine aufsteigende Form.
Flach um den Auwaldsee führte die Strecke in Lauingen. Nach einer gerade abklingenden Erkältung war Thomas Eser auf der zehn Kilometer Distanz wieder fit genug, um sich den Sieg in 39:21 Minuten zu sichern. Zudem gewann der 38-jährige Wertinger die Altersklassenwertung der Männer M35. Weitere Klassensiege gingen bei den Männern M30 an Mirko Hardegen und bei den Männern M50 an Georg Weger. Als beste LG-Läuferin überquerte Gerti Morenweiser nach 55:16 Minuten auf Platz zehn die Ziellinie.
Weitere LG-Ergebnisse auf einen Blick:
Lauingen
Frauen: 10 km: 10. Gerti Morenweiser 55:16 min.; 14. Christine Wagner 58:13 min.
Männer: 10 km: 9. Mirko Hardegen 44:07 min.; 10. Georg Weger 44:12 min.; 82. Helmut Englmaier 62:24 min.; 93. Franz Steichele 65:44 min.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.