Johannes Estner zum dritten Mal beim Ulmer Halbmarathon erfolgreich

Schnell und erfolgreich war Johannes Estner beim Ulmer Halbmarathon unterwegs
Mit einer überragenden Vorstellung wartete LG Zusam-Läufer Johannes Estner beim 12. Ulmer Halbmarathon auf. In ausgezeichneten 1:08:47 Stunden holte er sich zum dritten Mal in Folge den Sieg in der Donaustadt. Bei idealem Läuferwetter waren insgesamt 4300 Teilnehmer auf der 21,1 Kilometer langen Halbmarathondistanz mit Ziel am Münsterplatz unterwegs. Schon vom Start weg drückte der 25-jährige Marktoffinger mächtig aufs Tempo und schüttelte seine Verfolger schnell ab. Nachdem er die zehn Kilometer Marke in glatten 32 Minuten passiert hatte, musste er auf der zweiten Streckenhälfte seinem Alleingang etwas Tribut zollen. Auf dem winkligen Stadtkurs verpasste er im Ziel eine neue Bestzeit nur um wenige Sekunden, dennoch freute sich der Mechatronikstudent über einen souveränen Erfolg, drei Minuten vor Efrem Tadese aus Eritrea. Damit scheint Johannes Estner bestens gerüstet für die Deutschen Marathonmeisterschaften in vier Wochen in Frankfurt.
Beim 40. Schwarzer-Grat Berglauf in Isny zeigte sich Bettina Sattler ebenfalls in bemerkenswerter Form. Nach 6,3 Kilometern und 470 Höhenmetern erreichte die 42-jährige Physiotherapeutin das Ziel in 33:43 Minuten als Fünftplatzierte der Frauenwertung.
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.